Er­wei­ter­tes An­wen­dungs­spek­trum

schloss+beschlagmarkt - - Markt + Technik - www.wink­haus.de

Zu den Vor­tei­len der elek­tro­ni­schen Zu­tritts­or­ga­ni­sa­ti­on „blue Smart“von Wink­haus ge­hört, dass man nur ei­nen Schlüs­sel braucht, um al­le Tü­ren zu öff­nen. Das trifft jetzt auch für Schrank- und Spind­tü­ren zu. Die neu­en Schlös­ser wer­den - wie die an­de­ren Kom­po­nen­ten auch

- mit der Wink­haus Ver­wal­tungs­soft­ware „blue Con­trol Pro­fes­sio­nal“am zen­tra­len PC ad­mi­nis­triert. Der Nut­zer er­hält ei­nen Schlüs­sel, der ihn zum Be­die­nen der Schlös­ser be­rech­tigt. Zu­sätz­lich zu den Schlös­sern kann das neue „blue Smart Touch Ter­mi­nal“in Kom­bi­na­ti­on mit ei­nem Auf­buch­le­ser von Wink­haus im Raum in­stal­liert wer­den. Es un­ter­stützt die freie Schrank­wahl – zum Bei­spiel in ei­ner Um­klei­de­ka­bi­ne. Soll­te dem Gast die Num­mer sei­nes Spinds ent­fal­len sein, steckt er ein­fach den Schlüs­sel in den Auf­buch­le­ser. Die­ser er­kennt das Ident­me­di­um und zeigt am Ter­mi­nal den pas­sen­den Schran­kna­men an. So­wohl die neu­en Schlös­ser als auch das Touch Ter­mi­nal von Wink­haus sind ab so­fort lie­fer­bar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.