Fach­han­del be­rät Smart Ho­me bes­ser

schloss+beschlagmarkt - - Aktuelles + Online -

In Sa­chen Smart Ho­me- Be­ra­tung hat der Fach­han­del an­schei­nend auf­ge­holt. Wenn End­ver­brau­cher sich zum The­ma in­for­mie­ren wol­len, ist der Fach­han­del nach dem In­ter­net be­reits die zweit­wich­tigs­te An­lauf­stel­le. Das geht aus ei­ner Um­fra­ge des in­ter­na­tio­na­len Markt­for­schungs- und Be­ra­tungs­in­sti­tuts YouGov im Auf­trag von Co­qon un­ter mehr als 2 000 Frau­en und Män­nern in Deutsch­land her­vor. Noch vor knapp ei­nem Jahr hat­te ei­ne Ver­brau­cher­stu­die von Con­text er­ge­ben, dass Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men ei­ne hö­he­re Kom­pe­tenz be­züg­lich Smart Ho­me zu­ge­schrie­ben wird als dem Fach­han­del. Für 39 Pro­zent der Be­frag­ten sieht das nun laut You-Gov an­ders aus. 28 Pro­zent su­chen das Elek­tro- Hand­werk zu Be­ra­tungs­zwe­cken auf. An­sons­ten er­gab die You-Gov-Um­fra­ge ein an­hal­tend ho­hes In­ter­es­se am The­ma. Am ehes­ten wür­den die Be­frag­ten in die Si­cher­heit rund um Haus oder Woh­nung in­ves­tie­ren, wie un­ter an­de­rem Be- we­gungs­mel­der, Fens­ter­kon­tak­te und Licht­steue­rung – für 45 Pro­zent hat die­ser Be­reich al­ler­höchs­te Prio­ri­tät. Das The­ma Ener­gie­er­spar­nis ran­giert mit 43 Pro­zent auf Platz zwei, ge­folgt von der Alar­mie­rung der Be­woh­ner im Not­fall (36 Pro­zent), Ka­me­ra­über­wa­chung (34 Pro­zent) und Kom­fort­lö­sun­gen (28 Pro­zent). Ein über­ra­schen­des Er­geb­nis der Er­he­bung ist, dass fast die Hälf­te (49 Pro­zent) der Be­frag­ten nicht be­kannt ist, dass es – bei­spiels­wei­se durch die Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau (KfW) – För­de­rungs­mög­lich­kei­ten gibt, um Smart Ho­me in den ei­ge­nen vier Wän­den zu ver­wirk­li­chen.

FO­TO: CO­QON

Im In­ter­net in­for­mie­ren sich die Ver­brau­cher am ehes­ten zum The­ma Smart Ho­me.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.