Si­cher­heits­zy­lin­der le­gen in Ös­ter­reich zu

schloss+beschlagmarkt - - Aktuelles + Online -

Auch im Jahr 2016 ist der Markt für Si­cher­heits­zy­lin­der in Ös­ter­reich ge­wach­sen. Um 3,2 Pro­zent auf 46,8 Mil­lio­nen Eu­ro er­höh­ten sich die Her­stel­ler­er­lö­se im Ver­gleich zum Vor­jahr. Mehr als 60 Pro­zent der Schließ­zy­lin­der wur­den in Schließ­an­la­gen ver­baut, wie die Da­ten im Bran­chen­ra­dar Si­cher­heits­zy­lin­der in Ös­ter­reich 2017 zei­gen. Dem­nach gab es Um­satz­zu­wäch­se so­wohl bei me­cha­ni­schen, me­cha­tro­ni­schen und elek­tro­ni­schen Zu­gangs­kon­trol­len, je­doch aus­schließ­lich bei Si­cher­heits­zy­lin­dern für Schließ­an­la­gen. De­ren Um­satz­an­teil stieg auf na­he­zu 66 Pro­zent. An­ge­scho­ben wur­de die Nach­fra­ge ge­mäß der Markt­for­scher von Kreut­zer Fi­scher & Part­ner Con­sul­ting aus Wi­en nach Schließ­an­la­gen da­bei nicht nur vom Ob­jekt­neu­bau, auch im Be­stand und in Ei­gen­hei­men ge­winnt die Schließ­an­la­ge seit ge­rau­mer Zeit rasch an Be­deu­tung. Im Ge­schoss­wohn­bau wer­den von Sei­ten der Haus­ver­wal­tun­gen Woh­nungs­tü­ren zu­neh­mend sys­te­ma­tisch ge­tauscht. Da­bei wird das Schließ­sys­tem zu­meist ver­ein­heit­licht. Dar­über hin­aus set­zen auch pri­va­te Haus­be­sit­zer ver­mehrt auf Schließ­an­la­gen, nicht zu­letzt, um die Zu­tritts­be­rech­ti­gun­gen für Teil­be­rei­che der Lie­gen­schaft (Gar­ten, Ga­ra­ge, Ge­bäu­de) in­di­vi­du­ell zu re­geln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.