Wie sich der Kli­ma­wan­del in Deutsch­land aus­wirkt

Schwabmuenchner Allgemeine - - Politik -

Hit­ze­stau In ei­ni­gen deut­schen Groß­städ­ten ist es schon heu­te punk­tu­ell bis zu zehn Grad wär­mer als im Um­land, be­för­dert auch von ge­spei­cher­ter Hit­ze in dich­ter Be­bau­ung. In Me­tro­po­len dro­hen mit­tel­fris­tig mehr Ge­sund­heits­be­ein­träch­ti­gun­gen bis hin zu deut­lich mehr Hit­ze­to­ten. Äl­te­re sind be­son­ders ge­fähr­det.

Nie­der­schlä­ge Nord­rhein-West­fa­len ist schon jetzt Spit­zen­rei­ter beim Nie­der­schlag; in­fol­ge des Kli­ma­wan­dels dürf­te es noch nas­ser wer­den. Bun­des­weit sind im Som­mer mehr und hef­ti­ge­re Nie­der­schlä­ge als der­zeit zu er­war­ten und im Win­ter we­ni­ger.

Schnee­man­gel In den Al­pen stei­gen die Tem­pe­ra­tu­ren fast dop­pelt so stark wie im deut­schen Durch­schnitt. Win­ter­tou­ris­mus könn­te mit­tel­fris­tig nur noch in ei­ner Hand­voll Hoch­la­gen mög­lich sein.

Wäl­der Be­son­ders das Thü­rin­ger Be­cken und die Thü­rin­ger Wäl­der mit ih­ren vie­len Fich­ten sind an­fäl­lig für Dür­ren, Hit­ze­be­las­tun­gen, Krank­hei­ten so­wie Schäd­lings­be­fall und Stür­me.

Pflan­zen In der Hal­ler­tau, ei­nem der größ­ten Hop­fen­an­bau­ge­bie­te der Welt, re­gis­trie­ren die Land­wir­te schon jetzt mehr Ern­te­aus­fäl­le durch Ha­gel und Stark­re­gen. An­de­re Pflan­zen be­güns­tigt der Kli­ma­wan­del. So brei­ten sich hoch­all­er­ge­ne Ar­ten wie die Bei­fuß-Am­bro­sie aus. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.