Der Fisch­fang bricht wei­ter ein

Ver­brau­cher Ver­band for­dert ei­ne An­he­bung des Nähr­stoff­ge­halts im Bo­den­see

Schwabmuenchner Allgemeine - - Bayern -

Fried­richs­ha­fen Die Be­rufs­fi­scher am Bo­den­see müs­sen 2015 vor­aus­sicht­lich noch we­ni­ger Fisch­fang hin­neh­men als im Jahr zu­vor. „Wir rech­nen mit ei­nem wei­te­ren Ein­bruch von bis zu 50 Pro­zent am ge­sam­ten Bo­den­see“, sag­te Ani­ta Ko­ops vom In­ter­na­tio­na­len Bo­den­see-Fi­sche­rei­ver­band an­läss­lich der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Ver­eins. „Das lässt uns Be­rufs­fi­scher für die Zu­kunft das Schlimms­te be­fürch­ten.“Ge­naue Zah­len zum lau­fen­den Fang­jahr lie­gen noch nicht vor, sie wer­den in der Re­gel von der In­ter­na­tio­na­len Be­voll­mäch­tig­ten­kon­fe­renz für Bo­den­see­fi­sche­rei (IBKF) im Früh­som­mer ver­öf­fent­licht.

2014 sei für die Be­rufs­fi­scher am See be­reits ein „Ka­ta­stro­phen­jahr“ge­we­sen, sag­te Ko­ops. Mit 441 Ton­nen war der Ge­samt­fang so schlecht wie seit 1954 nicht mehr. Als Fol­ge hat­te die IBKF an­ge­kün­digt, die Fi­sche­rei­pa­ten­te deut­lich zu re­du­zie­ren. In den nächs­ten fünf Jah­ren sol­len sie von der­zeit noch 113 auf 80 ge­senkt wer­den. „2015 toppt das Ka­ta­stro­phen­jahr noch­mals um ei­ni­ges“, sag­te Ko­ops. Vie­le Fi­scher sei­en in der ei­gent­lich bes­ten Fang­zeit ta­ge­wei­se gar nicht mehr auf den See ge­fah­ren, um Be­triebs­kos­ten zu spa­ren.

Die Be­rufs­fi­scher am Bo­den­see kämp­fen seit Jah­ren mit schlech­ten Fan­g­er­geb­nis­sen. Aus ih­rer Sicht führt der nied­ri­ge Nähr­stoff­ge­halt im See zu ei­ner ge­rin­gen Nah­rungs­men­ge für die Tie­re – da­durch ist bei­spiels­wei­se der Be­stand an Fel­chen stark ein­ge­bro­chen. Der­zeit fil­tern die Klär­an­la­gen am Bo­den­see die Phos­pha­te mit che­mi­schen Mit­teln zu 98 Pro­zent aus dem Was­ser. Ei­ne leich­te An­he­bung des Nähr­stoff­ge­halts wür­de den Fi­schern aber hel­fen, sag­te Ko­ops. Auf die Trink­was­ser­qua­li­tät ha­be das kei­ne Aus­wir­kung.

Das Um­welt­mi­nis­te­ri­um hat den For­de­run­gen der Fi­scher je­doch schon mehr­fach ei­ne Ab­sa­ge er­teilt. An die­ser Hal­tung ha­be sich nichts ge­än­dert, sag­te ein Spre­cher.

Foto: dpa

Die Wunsch­zet­tel ans Christ­kind kom­men aus 118 Län­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.