Oh­ne PR geht es nicht

Schwabmuenchner Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zum Leit­ar­ti­kel „Die Atta­cken ge­gen die freie Pres­se sind un­er­träg­lich“von Jür gen Marks vom 30. Mai: Sie ha­ben grund­sätz­lich recht, die Trends zur Ein­fluss­nah­me sind da. Nicht in Ord­nung ist für mich Ih­re Be­mer­kung, dass nie­mand will, dass „die Be­richt­er­stat­tung auf PRNi­veau sinkt“. Falsch, weil pau­schal. Wie de­fi­nie­ren Sie denn PRNi­veau? Ich bin si­cher, dass so­gar die Augs­bur­ger All­ge­mei­ne vie­le ih­rer Tex­te oh­ne die Zu­ar­beit von se­riö­sen PR-Agen­tu­ren und Pres­se­spre­chern gar nicht zu­stan­de bräch­te. Vor al­lem im tech­ni­schen Be­reich sind Ta­ges­zei­tungs­re­dak­tio­nen auf die­se Zu­ar­beit an­ge­wie­sen. Das heißt na­tür­lich nicht, dass sie al­les un­ge­prüft über­neh­men sol­len. Das ist auch we­der Ziel noch Zweck der Ar­beit von se­riö­sen PR-Agen­tu­ren. Lud­ger Egen Göd­de, Kau­fe­ring Augs­bur­ger All­ge­mei­ne Brie­fe an die Zei­tung Post­fach:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.