Stra­ßen­na­men

Schwabmuenchner Allgemeine - - Service -

Schu­mann­stra­ße: Bald nach der Ein ge­mein­dung von Oberhausen 1911 sprach man vom „Kom­po­nis­ten­vier­tel“. Dort wa­ren sie­ben Stra­ßen nach be rühm­ten Ton­künst­lern be­nannt wor­den. In die­sem Wohn­vier­tel süd­lich der ehe­ma­li­gen Schuh­fa­brik hat­te der Schuh­fa­bri­kant Au­gust Wessels et­li che Häu­ser für sei­ne Be­schäf­tig­ten er rich­ten las­sen. Ei­ne Stra­ße wür­digt Ro­bert Schu­mann (1810 bis 1856). Der Zwi­ckau­er gilt als be­deu­tends­ter Kom­po­nist der Ro­man­tik. (Text: Geo­da­ten­amt)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.