Ab­schied von Voll­blut­mu­si­ker Peter Mö­ge­le

Eh­ren­di­ri­gent der Trach­ten­ka­pel­le starb im Al­ter von 77 Jah­ren

Schwabmuenchner Allgemeine - - Königsbrunner Zeitung -

Kö­nigs­brunn Die Stadt Kö­nigs­brunn hat ei­nen ih­rer ver­dien­tes­ten Mu­si­ker ver­lo­ren. Ges­tern wur­de Peter Mö­ge­le be­er­digt, der am ver­gan­ge­nen Sams­tag im Al­ter von 77 Jah­ren ver­stor­ben war. Mö­ge­le trat 1956 als Trom­pe­ter in die Kö­nigs­brun­ner Trach­ten­ka­pel­le ein und wur­de 1958 ihr Di­ri­gent. Die Ka­pel­le spiel­te schon da­mals ne­ben der gän­gi­gen volks­tüm­li­chen Blas­mu­sik auch schon Schla­ger aus dem Ra­dio nach. Der Un­ter­hal­tungs­wert brach­te den Kö­nigs­brun­nern un­ter der Re­gie Mö­ge­les Auf­trit­te vor gro­ßem Pu­bli­kum ein: Sie spiel­ten in Augs­bur­ger Tanz­lo­ka­len, beim Gau­trach­ten­fest in München und durf­ten schließ­lich auch die hei­mi­sche Stadt­er­he­bung im Fest­zelt mu­si­ka­lisch be­glei­ten.

Die­se Auf­trit­te, die teils so­gar im Baye­ri­schen Rund­funk über­tra­gen wur­den, brach­ten der Grup­pe in­ter­na­tio­na­le Auf­trit­te ein. Be­su­che in Ir­land, Sar­di­ni­en und den USA, so­wie im NA­TO-Haupt­quar­tier in Brüssel ka­men teils auch durch Kon­tak­te zur Bun­des­wehr zu­stan­de. Von 1973 bis 1975 spiel­ten Peter Mö­ge­le und sei­ne Mu­si­ker auch in ei­nem Fest­zelt beim Ok­to­ber­fest. 1981 über­gab Mö­ge­le den Di­ri­gen­ten­stab an Hel­mut Schuler. Er selbst wur­de zum Eh­ren­di­ri­gen­ten er­nannt und hielt der Mu­sik die Treue. (adi, hsd)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.