Fall ab­ge­schlos­sen: Stu­den­tin wur­de nicht er­mor­det

Schwabmuenchner Allgemeine - - Bayern -

Re­gens­burg Der Fall Ma­li­na K. ist für die Kri­mi­nal­po­li­zei ab­ge­schlos­sen. „Das ab­schlie­ßen­de rechts­me­di­zi­ni­sche Gut­ach­ten ist bei der Kri­po ein­ge­gan­gen“, sagt Po­li­zei­spre­cher Al­bert Brück auf Nach­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on. Der Be­richt be­ant­wor­tet vie­le of­fe­ne Fra­gen hin­sicht­lich des To­des der Stu­den­tin Ma­li­na K. Die wich­tigs­te Er­kennt­nis: „Das ab­schlie­ßen­de Gut­ach­ten hat kei­ne Hin­wei­se auf ein Fremd­ver­schul­den er­ge­ben“, sagt Brück.

Weil der Tod der Stu­den­tin ein Un­glücks­fall sei, wür­de die Po­li­zei aus Rück­sicht auf Per­sön­lich­keits­rech­te und Da­ten­schutz­richt­li­ni­en kei­ne wei­te­ren De­tails nen­nen, so Brück.

Die 20-jäh­ri­ge Ma­li­na K. war am 19. März nach ei­ner Par­ty in Re­gens­burg ver­schwun­den. Noch am sel­ben Tag be­gann die Po­li­zei mit der Su­che nach der jun­gen Frau. Den letz­ten Kon­takt mit der Ver­miss­ten hat­te ih­re Mit­be­woh­ne­rin. Ma­li­na K. hat­te sie am Sonn­tag um kurz vor sechs Uhr an­ge­ru­fen. Nach dem Fund ei­ner Frau­en­lei­che am Do­nau­ufer na­he Re­gens­burg wur­de spä­ter be­kannt, dass es sich um Ma­li­na K. han­delt. (AZ, dpa, go­ro)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.