Mil­lio­nen für den Kli­ma­schutz ver­baut

Um­welt Wie sieht die Kli­ma­po­li­tik des Land­krei­ses aus? Kön­ne sich se­hen las­sen, meint der Land­rat und re­agiert da­mit auf Kri­tik von­sei­ten der Frei­en Wäh­ler

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburger Land -

Land­kreis Augs­burg Kri­tik an den Kli­ma­schutz-Ak­ti­vi­tä­ten des Land­krei­ses hat Land­rat Mar­tin Sai­ler (CSU) zu­rück­ge­wie­sen. „Um sein Kli­ma­schutz­ziel zu er­rei­chen, geht der Land­kreis seit Jah­ren mit gu­tem Bei­spiel vor­an“, er­klär­te Sai­ler jetzt. Er re­agier­te da­mit auf ei­ne For­de­rung der Frei­en Wäh­ler. Die­se hat­ten sich ein be­herz­te­res Agie­ren des dritt­grö­ßen baye­ri­schen Land­krei­ses ge­wünscht. Sai­ler kon­ter­te mit ei­ner Auf­lis­tung der Bau­tä­tig­kei­ten.

Die Schu­len in Trä­ger­schaft des Land­krei­ses wür­den nach ei­nem Sa­nie­rungs­fahr­plan sys­te­ma­tisch en­er­ge­tisch sa­niert und auf ei­ne kli­ma­freund­li­che Ener­gie­ver­sor­gung um­ge­stellt. Ein ak­tu­el­les Bei­spiel ist das Be­ruf­li­che Schul­zen­trum Neu­säß, des­sen Ener­gie­stan­dard laut Land­rats­amt zu­künf­tig um 34 Pro­zent bes­ser sein wird, als es der na­tio­na­le Ener­gie­stan­dard laut EnEV (Ener­gie-Ein­spar­ver­ord­nung) für kom­mu­na­le Bau­ten vor­schreibt. „Die Schu­le wird an das fort­schritt­li­che Nah­wär­me­netz des Schul­zen­trums Neu­säß an­ge­schlos­sen. Die­ses ba­siert über­wie­gend auf ei­nem Bio­mas­seh­eiz­werk und so­mit auf der Nut­zung re­ge­ne­ra­ti­ver Ener­gi­en“, er­klärt Frank Schwind­ling, Kreis­bau­meis­ter. Auch in sei­nen üb­ri­gen Schul­lie­gen­schaf­ten le­ge der Land­kreis gro­ßen Wert auf ei­ne ef­fi­zi­en­te und kli­ma­freund­li­che Ener­gie­ver­sor­gung:

Die Re­al­schu­le Zusmarshausen wird mit Holz­hack­schnit­zel be­heizt.

Die He­len-Kel­ler-Schu­le Din­kel­scher­ben ver­fügt über zwei en­er­gie­ef­fi­zi­en­te Gas­block­heiz­kraft­wer­ke.

Das Gym­na­si­um Kö­nigs­brunn nutzt Fern­wär­me und wur­de im Pas­siv­haus­stan­dard ge­ne­ral­sa­niert.

An die Re­al­schu­le Neu­säß wur­de ein An­bau im Pas­siv­haus­stan­dard rea­li­siert.

Die Re­al­schu­le Meit­in­gen nutzt die Fern­wär­me ei­nes Block­heiz­kraft­werks und wur­de im Pas­siv­haus­stan­dard sa­niert. Nach der Sa­nie­rung ver­braucht das Ge­bäu­de laut ei­ner Un­ter­su­chung 15 Pro­zent we­ni­ger Heiz­wär­me und 40 Pro­zent we­ni­ger Strom.

Prunk­stück ist aber das Schmut­ter­tal-Gym­na­si­um Die­dorf. Der viel­fach preis­ge­krön­te Holz­bau ist nach An­ga­ben der Land­kreis­ver­wal­tung die ein­zi­ge Schu­le in Deutsch­land, die über ih­ren ge­sam­ten Nut­zungs­zy­klus, vom Bau über den Be­trieb bis zum theo­re­ti­schen Ab­bruch, mehr Ener­gie er­zeugt, als sie ver­braucht. Zu­dem er­folg­te die Er­rich­tung durch die Holz­bau­wei­se auch CO2-neu­tral.

Auch das Kli­ni­kum Augs­burg wird über Fern­wär­me und Erd­gas ver­sorgt. Da­ne­ben wird ein Bio­mas­se-Heiz­kraft­werk zur Dampf­er­zeu­gung be­trie­ben. An die­ser Ver­sor­gungs­struk­tur hält das Kli­ni­kum auch wei­ter­hin fest. „Für mich ist es völ­lig un­ver­ständ­lich, war­um die Frei­en Wäh­ler hier von ei­nem Wech­sel des Ener­gie­trä­gers von Hack­schnit­zeln auf Erd­gas aus­ge- hen“, wun­dert sich der Land­rat. Das Kli­ni­kum sei ein zer­ti­fi­zier­ter Öko­pro­fit-Be­trieb, der sich un­ter dem Mot­to „Öko­lo­gisch ar­bei­ten und da­bei Kos­ten ein­spa­ren“öko­no­mi­sche und öko­lo­gi­sche Zie­le ge­steckt ha­be. „Au­ßer­dem ist es in den na­tio­na­len Emis­si­ons­han­del ein­ge­bun­den und da­mit zur Ein­hal­tung na­tio­na­ler Kli­ma­schutz­zie­le ver­pflich­tet“, er­klärt Sai­ler.

Auch die Kri­tik der Frei­en Wäh­ler be­züg­lich des Paul-Klee-Gym­na­si­ums ist für ihn nicht nach­voll­zieh­bar. Der Kreis stre­be in Gersthofen ein ge­mein­sa­mes Kon­zept zur Nah­wär­me­ver­sor­gung mit der Stadt Gersthofen an. Ak­tu­ell be­fin­de man sich be­reits in Ver­hand­lun­gen mit der Stadt. (AL, cf)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.