Bünd­nis ver­langt Geld für VW Fah­rer

Schwabmuenchner Allgemeine - - Wirtschaft -

Ein Bünd­nis aus Po­li­ti­kern und Um­welt­schüt­zern hat die Re­gie­rung zum Schutz von Be­trof­fe­nen des VW-Ab­gas­skan­dals ge­drängt und ei­ne Ent­schä­di­gung nach US-Vor­bild ge­for­dert. Es kön­ne nicht sein, dass 2,5 Mil­lio­nen Ver­brau­cher in Deutsch­land be­tro­gen und von dem Kon­zern und der Bun­des­re­gie­rung „völ­lig al­lein ge­las­sen wer­den“, sag­te die Grü­nen-Po­li­ti­ke­rin Re­na­te Kü­n­ast. Das Ak­ti­ons­bünd­nis grün­de­te sich am Mitt­woch in Berlin. Volks­wa­gen hat­te im Sep­tem­ber 2015 Ab­gas-Ma­ni­pu­la­tio­nen bei welt­weit elf Mil­lio­nen Die­sel­au­tos zu­ge­ben müs­sen. An­ders als in den USA ver­wei­gert der Au­to­bau­er deut­schen Käu­fern von ma­ni­pu­lier­ten Die­sel-Wa­gen bis­lang al­ler­dings ei­ne Ent­schä­di­gung. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.