Frau wird von Hund ge­bis­sen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg -

Zwei Frau­en sind in den ver­gan­ge­nen Ta­gen von Hun­den ge­bis­sen und da­durch ver­letzt wor­den. Wie die Po­li­zei be­rich­tet, ist erst jetzt ein Zwi­schen­fall be­kannt ge­wor­den, der sich am Mitt­woch, 31. Mai, ge­gen 17.40 Uhr, auf der Ra­detz­ky­stra­ße er­eig­net hat. Dem­nach war dort ei­ne 51-jäh­ri­ge Frau mit ih­rem Hund spa­zie­ren, als aus Rich­tung Lech ein frem­der Hund auf sie zu­sprang. Die 51-Jäh­ri­ge nahm in­stink­tiv ih­ren ei­ge­nen Hund auf den Arm, der frem­de Hund biss sie dar­auf­hin oh­ne Vor­war­nung in den lin­ken Ober­schen­kel. Bei dem Hund han­delt es sich nach An­ga­ben der Frau mög­li­cher­wei­se um ei­nen Eu­ra­sier, et­wa 45 Zen­ti­me­ter hoch, mit hell­brau­nem, bu­schi­gem Fell und dunk­lem Ge­sicht. Das Tier war nicht an­ge­leint. Sein Be­sit­zer ist et­wa 1,80 Me­ter groß, et­wa 30 Jah­re alt, kräf­tig bis ath­le­tisch ge­baut und war mit Jog­ging­klei­dung be­klei­det. Er sprach deutsch mit schwä­bi­schem Dia­lekt. Die Frau gab an, den Mann und sei­nen Hund be­reits des Öf­te­ren am Lech ge­se­hen zu ha­ben. Zeu­gen­hin­wei­se er­bit­tet die Po­li­zei un­ter der Num­mer 0821/323-2310. (ja­ka)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.