Lin­kin Park: wie­der mal ganz oben

Schwabmuenchner Allgemeine - - Feuilleton -

Wie oft wur­de über die Star-Trup­pe schon ge­sagt, jetzt hät­ten sie sich nach ih­ren star­ken An­fän­gen end­gül­tig ans Tral­la­la der Hit­pa­ra­den ver­kauft? Tja, tat­säch­lich aber hat­te kei­ne Band seit der Jahr­tau­send­wen­de so vie­le Num­mer-1-Al­ben in den USA wie Lin­kin Park: „One Mo­re Light“nun ist das sechs­te – und das ge­nia­le, über 27 Mil­lio­nen Mal ver­kauf­te De­büt „Hy­brid Theo­ry“ge­hört noch nicht mal da­zu. Aber es stimmt jetzt ja wirk­lich wie­der: Nach dem zu­letzt ro­cki­ge­ren „The Hun­ting Par­ty“ist „One Mo­re Light“ei­gent­lich das En­de, so viel Pop wie nie zu­vor, im schlimms­ten Fall auch noch wie für die ers­te Sing­le „Hea­vy“auf­ge­hüb­scht mit Da­men­ge­sang (hier von Kii­ara) über elek­tro­ni­schen DrumBeats. Und so. Lin­kin Park? Es er­scheint al­les voll­kom­men aus­tausch­bar. Aber das ver­fängt sich dann eben wie­der sehr im Pop-Hö­re­rohr. In­so­fern wahr­schein­lich, o weh: al­les rich­tig ge­macht. *****

Lin­kin Park: One Mo­re Light (War­ner)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.