Schä­fer­hund Ga­vel aus Po­li­zei­dienst ent­las­sen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Panorama -

Der Deut­sche Schä­fer­hund Ga­vel ist in Queens­land (Aus­tra­li­en) aus dem Po­li­zei­dienst ge­flo­gen. Be­grün­dung: Ga­vel ist ein­fach zu lieb. Statt auf Ver­bre­cher­jagd steht er eher auf aus­gie­bi­ges Krau­len und vie­le Strei­chel­ein­hei­ten. Aber er hat schon ei­nen neu­en, viel bes­se­ren Job: Er ar­bei­tet beim Gou­ver­neur von Queens­land, Paul de Jer­sey. Zu sei­nen Auf­ga­ben ge­hört das Be­grü­ßen und Be­schmu­sen von Gäs­ten im Gou­ver­neurs­sitz in Bris­bane. Da­für hat er so­gar ei­ne ei­ge­ne Uni­form be­kom­men.

Fo­to: Face­book, Go­ver­nor of Queens­land

„Aus“bei der Po­li­zei: Ga­vel ist zu lieb.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.