Mer­kel geht in der Afri­ka Hil­fe vor­an

Ber­lin un­ter­stützt drei Staa­ten und hofft auf Nach­ah­mer

Schwabmuenchner Allgemeine - - Erste Seite -

Ber­lin Mit 300 Mil­lio­nen Eu­ro will Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel re­form­ori­en­tier­ten Mus­ter­staa­ten in Afri­ka hel­fen, pri­va­te In­ves­to­ren an­zu­lo­cken. Die Hilfs­zu­sa­ge soll die an­de­ren G20-Staa­ten zu ei­nem stär­ke­ren En­ga­ge­ment auf dem von Kon­flik­ten, Flucht und Ar­mut ge­beu­tel­ten Kon­ti­nent be­we­gen.

„Die gu­te Ent­wick­lung der Welt wird nicht funk­tio­nie­ren, wenn nicht al­le Kon­ti­nen­te der Welt dar­an teil­neh­men“, sag­te Mer­kel bei ei- nem Gip­fel­tref­fen mit afri­ka­ni­schen Staats- und Re­gie­rungs­chefs in Ber­lin. Sie be­ton­te, dass wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung Flucht­ur­sa­chen und da­mit auch die Schleu­ser­kri­mi­na­li­tät be­kämp­fe. Die zwei­tä­gi­ge Kon­fe­renz be­rei­tet den G20-Gip­fel im Ju­li in Ham­burg vor, bei dem Afri­ka ein Schwer­punkt­the­ma sein wird. Meh­re­re afri­ka­ni­sche Staats­chefs nann­ten die Initia­ti­ve der Kanz­le­rin ei­nen „Mer­kel-Plan“für Afri­ka.

Mit den 300 Mil­lio­nen Eu­ro will Ber­lin in die­sem Jahr Be­rufs­bil­dung und Be­schäf­ti­gungs­pro­gram­me in Tu­ne­si­en, Gha­na und der El­fen­bein­küs­te fi­nan­zie­ren. Ent­wick­lungs­mi­nis­ter Gerd Mül­ler (CSU, Kemp­ten) be­zeich­ne­te die drei Staa­ten als „Re­form­cham­pi­ons“. Zu den Kri­te­ri­en für die Aus­wahl zäh­len die Ach­tung von Men­schen­rech­ten, Re­form­be­reit­schaft, Kor­rup­ti­ons­be­kämp­fung und Rechts­si­cher­heit. Da­zu der Kom­men­tar und ein Hin­ter­grund auf Po­li­tik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.