Ein Christ tut das nicht

Schwabmuenchner Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zu „Bru­ta­li­tät des Tä­ters war be­kannt“(Bay­ern) vom 9. Ju­ni:

Ach was, da hat sich je­mand zum Chris­ten­tum be­kannt und sich tau­fen las­sen? Und hat ein Kind er­sto­chen und die Mut­ter schwer ver­letzt? Wo bit­te bleibt da das Chris­ten­tum? Das ist ein Mein­eid nur zum Zweck des In-Deutsch­lan­dB­lei­bens – und das glaubt man auch noch? Dem Tä­ter geht es doch nicht ums Chris­ten­tum! Dem ist das doch völ­lig egal! Ein gläu­bi­ger Christ er­sticht kei­ne Men­schen! War­um merkt die Ge­setz­ge­bung nicht, dass das völ­lig ge­lo­gen ist? Da hilft kei­ne Fuß­fes­sel – das weiß wohl je­der. Dr. Anja Rehm, Schwan­gau

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.