Si­che­res Trink­was­ser

Schwabmuenchner Allgemeine - - Wirtschaft - VON MICHA­EL KERLER micha­el.kerler@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Ei­ne über­mä­ßi­ge Ni­trat­be­las­tung des Grund­was­sers zu ver­mei­den, ist si­cher­lich rich­tig. Die ge­sund­heit­li­chen Lang­zei­t­ri­si­ken von Ni­trat für den Men­schen mö­gen nicht ganz ein­fach zu be­ur­tei­len sein, bes­ser aber ist, sich den Ri­si­ken nicht aus­set­zen zu müs­sen. Das Aus­brin­gen von Gül­le, Mist und Mi­ne­ral­dün­ger muss des­halb in ver­ant­wort­li­cher Wei­se ge­sche­hen. Hier liegt die Stu­die des Um­welt­bun­des­am­tes si­cher rich­tig. Es ist aber nicht so, dass das Pro­blem nicht be­reits er­kannt wä­re. Vie­le An­stren­gun­gen der Po­li­tik und der Bau­ern lau­fen in die­se Rich­tung.

Zu­dem gibt es mit Blick auf das Was­ser aus der Lei­tung für Pa­nik kei­nen Grund. Die Grenz­wer­te gel­ten man­chen Fach­leu­ten strik­ter als für Mi­ne­ral­was­ser. Ni­trat wird au­ßer­dem zum Bei­spiel auch über Ge­mü­se auf­ge­nom­men. Die Trink­was­ser-Grenz­wer­te sind des­halb so ge­fasst, dass die ver­träg­li­che Ge­samt­be­las­tung an Ni­trat für den Men­schen im Nor­mal­fall nicht über­schrit­ten wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.