Un­mög­li­che Ehe

Lo­ving Sie ist schwarz, er ist weiß. Das Paar will hei­ra­ten. Doch das lässt der Staat nicht zu

Schwabmuenchner Allgemeine - - Kino - VON FRED DURAN

„Ich bin schwan­ger“, sagt Mild­red zu Richard ei­nes Abends auf der Veran­da und sucht in sei­nem Ge­sicht nach An­zei­chen der Zu­rück­wei­sung. Sie ist schwarz, er ist weiß. Man schreibt das Jahr 1958 und im US-Bun­des­staat Vir­gi­nia ist ei­ne Ehe­schlie­ßung über die Ras­sen­schran­ken hin­weg ge­setz­lich ver­bo­ten. Es gä­be ei­ne Men­ge zu be­spre­chen, aber nach ge­dan­ken­ver­lo­re­nen Se­kun­den lä­chelt Richard sie an und mur­melt nur: „Gut.“

Mehr gibt es nicht zu sa­gen und mit die­ser lei­sen Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung ist nicht nur das Fun­da­ment ei­ner Lie­bes­be­zie­hung ge­setzt, son­dern auch der Ton, in dem Jeff Ni­chols in „Lo­ving“von ei­nem der wich­tigs­ten Prä­ze­denz­fäl­le der ame­ri­ka­ni­schen Bür­ger­rechts­be­we­gung er­zählt. Neun Jah­re ha­ben Mild­red und Richard Lo­ving für die recht­mä­ßi­ge An­er­ken­nung ih­rer Ehe ge­kämpft. Der Fall ging bis zum USSu­pre­me Court, der 1967 in ei­ner Grund­satz­ent­schei­dung al­le Be­schrän­kun­gen bei Ehe­schlie­ßun­gen auf­grund der Haut­far­be für ver­fas­sungs­wid­rig er­klär­te.

Hol­ly­wood hät­te so et­was in Sze­ne ge­setzt mit gro­ßen Ge­füh­len, kämp­fe­ri­schem Pa­thos, flam­men­den Plä­doy­ers und tri­um­pha­ler Ver­kün­dung des Ur­teils. Nichts da­von tut die­ser Film. Mild­red (Ruth Neg­ga) und Richard (Jo­el Ed­ger­ton) kom­men aus ein­fa­chen, länd­li­chen Ver­hält­nis­sen. Nie im Film geht es um das Er­wa­chen ei­nes po­li­ti­schen Be­wusst­seins, son­dern al­lein um die Wür­de ei­ner Lie­bes­be­zie­hung und ei­ne ge­wis­se Stur­heit, sich für das Selbst­ver­ständ­li­che ein­zu­set­zen. Die Art, wie sich Ni­chols auf das ein­fa­che Ge­müt und die Wort­karg­heit sei­ner Fi­gu­ren ein­lässt, ist zu­nächst ge­wöh­nungs­be­dürf­tig, aber auf ei­ne voll­kom­men un­auf­dring­li­che Art sehr be­rüh­rend. „Lo­ving“ist ci­ne­as­ti­sches Slow-Food, der Film ent­fal­tet ganz lang­sam sein Aro­ma, das noch lan­ge im Gau­men nach­wirkt. » Lo­ving (2 Std. 4 Min.), Dra­ma, USA/ Groß­bri­tan­ni­en 2016

Wer­tung *****

Fo­to: Uni­ver­sal

Mild­red (Ruth Neg­ga) und Richard (Jo­el Ed­ger­ton) wol­len hei­ra­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.