Lin­ke geht

FC Ingolstadt Ma­na­ger ver­lässt den Ab­stei­ger. Der Nach­fol­ger ist ein al­ter Be­kann­ter

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport -

Ingolstadt Nach dem Ab­schied von Tho­mas Lin­ke als Sport­di­rek­tor des FC Ingolstadt wird der Bun­des­li­gaAb­stei­ger den frei­ge­wor­de­nen Pos­ten erst mal nicht neu be­set­zen. Wie die Schan­zer be­kannt­ga­ben, ver­lässt der 47-Jäh­ri­ge den Ver­ein

„auf ei­ge­nen Wunsch“.

Lin­kes Auf­ga­ben über­neh­me über­gangs­wei­se Fuß­ball-Ge­schäfts­füh­rer Ha­rald Gärt­ner. Lin­ke er­klär­te, dass er nach dem En­de der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son das Ge­fühl hat­te, „dass ich der Mann­schaft und dem Ver­ein nicht mehr die nö­ti­gen Im­pul­se ge­ben kann“. Bei ei­nem Ur­laub ha­be sich das Ge­fühl ver­fes­tigt, dass ei­ne Pau­se nö­tig ist.

Er war von Herbst 2011 an Sport­di­rek­tor beim FCI und mit­ver­ant­wort­lich für den Bun­des­li­ga-Auf­stieg 2015 so­wie den Klas­sen­ver­bleib im Jahr dar­auf. „Ich möch­te Tho­mas aus­drück­lich für das Ge­leis­te­te bei den Schan­zern dan­ken. Wir al­le be­dau­ern sehr, dass er sei­ne Ar­beit für un­se­ren Ver­ein nicht fort­setzt“, sag­te Gärt­ner. Weil die Ka­der­pla­nung für die kom­men­de Sai­son na­he­zu ab­ge­schlos­sen sei, wer­den Lin­kes Auf­ga­ben vor­erst in­tern be­wäl­tigt, hieß es.

Tho­mas Lin­ke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.