Stän­di­ge Über­wa­chung

Ver­tusch­te Mord­fäl­le in der So­wjet­uni­on

Schwabmuenchner Allgemeine - - K!ar.text -

Landkreis Augs­burg Stell dir vor, du kannst nie­man­dem trau­en, je­der dei­ner Schrit­te wird über­wacht und du darfst dir kei­nen ein­zi­gen Feh­ler er­lau­ben – so geht es dem Ge­heim­dienst-Of­fi­zier Leo De­mi­dow im Kri­mi­nal­ro­man „Kind 44“vom bri­ti­schen Schrift­stel­ler Tom Rob Smith.

Die Ge­schich­te spielt in der sta­li­nis­ti­schen So­wjet­uni­on der 50erJah­re. Ein Se­ri­en­tä­ter er­mor­det Kin­der im­mer nach dem­sel­ben Sche­ma, doch im kom­mu­nis­ti­schen Sys­tem der UdSSR darf es kei­ne Ver­bre­chen ge­ben, und da­her wer­den die Mor­de ver­tuscht oder als Un­fäl­le dar­ge­stellt. So ist der MGBA­gent ge­zwun­gen, auf ei­ge­ne Faust zu er­mit­teln, wo­durch er nicht nur sich, son­dern auch sei­ne gan­ze Fa­mi­lie in Ge­fahr bringt.

Mit sei­nem span­nen­den und ab­wechs­lungs­rei­chen De­büt­ro­man ge­lingt es Smith, den Le­ser zu fes­seln. Ne­ben­bei lernt man viel über die da­ma­li­ge Epo­che, die po­li­ti­schen Um­stän­de und das Le­ben in stän­di­ger Angst. Ein MUSS für je­den Kri­mi-Fan.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.