So sind die neu­en Män­ner

Schwabmuenchner Allgemeine - - Wissen -

Jun­ge Män­ner ent­wi­ckeln ei­ner Stu­die zu­fol­ge zu­neh­mend Per­sön­lich­keits­merk­ma­le, die in der Wirt­schaft er­wünscht sind – et­wa Selbst­be­wusst­sein, so­zia­le Kom­pe­tenz und Füh­rungs­be­reit­schaft. Die­sen Trend ha­ben Psy­cho­lo­gen und Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler bei fin­ni­schen Män­nern der Ge­burts­jahr­gän­ge 1962 bis 1976 fest­ge­stellt. Das Team um Mat­ti Sarv­i­mä­ki von der Aal­to Uni­ver­si­tät in Hel­sin­ki hat­te Per­sön­lich­keits­tests der fin­ni­schen Streit­kräf­te aus­ge­wer­tet, wie es in den Pro­cee­dings der US-Na­tio­na­len Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten

(PNAS) be­rich­tet.

„Wir fin­den ei­nen Flynn-Ef­fekt für die Per­sön­lich­keit – das heißt ei­nen lang­fris­ti­gen An­stieg je­ner Per­sön­lich­keits­merk­ma­le, die mit hö­he­ren Ein­kom­men ver­bun­den sind“, schrei­ben die Wis­sen­schaft­ler in ih­rem Fa­zit. Der Flynn-Ef­fekt be­zeich­net ei­gent­lich das Phä­no­men, dass die Mes­sung der In­tel­li­genz über Jahr­zehn­te in vie­len Län­dern zu­neh­mend bes­se­re Er­geb­nis­se zeig­te. Das Team um Sarv­i­mä­ki ent­deck­te die­se Ten­denz nun auch bei Per­sön­lich­keits­merk­ma­len, die mit öko­no­mi­schem Er­folg in Ver­bin­dung ge­bracht wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.