Teu­re Vit­amin­bom­ben

Tol­le Welt In Ja­pan kau­fen Men­schen be­son­ders schö­ne Obst­stü­cke für mehr als 200 Eu­ro

Schwabmuenchner Allgemeine - - Wirtschaftsschaufenster -

Wer ein schö­nes Ge­schenk für je­man­den sucht, schaut sich viel­leicht nach ei­nem span­nen­den Buch um. Viel­leicht kauft er auch ein schö­nes Arm­band oder Blu­men. Was Men­schen in Deutsch­land sich eher sel­ten schen­ken: Obst. Das sieht im Land Ja­pan ganz an­ders aus!

Obst wird dort gern ver­schenkt. Des­halb ge­ben die Men­schen auch viel Geld da­für aus. Nor­ma­ler­wei­se kos­ten Me­lo­nen nur ein paar Eu­ro. In ei­nem La­den in der Haupt­stadt To­kio gibt es die Früch­te je­doch für um­ge­rech­net et­wa 200 Eu­ro. Sie sind dann be­son­ders rund und ha­ben ein schö­ne­res Mus­ter als die güns­ti­gen Me­lo­nen im Su­per­markt.

Die Ver­käu­fer ge­ben sich mit dem Obst dann auch sehr viel Mü­he. Erd­bee­ren ver­pa­cken sie zum Bei­spiel in be­son­ders hüb­schen Kar­tons. So sieht das Obst­ge­schenk fast aus wie ei­ne Schach­tel Pra­li­nen. Ob das ge­nau­so le­cker ist, ist Ge­schmacks­sa­che. (dpa)

Jetzt halt dich fest: Die­se Me­lo­ne kos­tet um­ge­rech­net 220 Eu­ro! In Ja­pan wird man­ches Obst zu ho­hen Prei­sen ver­kauft.

Fo­tos: dpa

Und die­se per­fekt aus­se­hen­den Kir­schen kos­ten 245 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.