Pin­gui­ne schnip­sen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Feuilleton - Ca­pi­to@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de Eu­er

Es gibt ein Klas­sen­zim­mer, ei­nen Sport­platz und ei­nen Auf­ent­halts­raum. Doch die­se Schu­le be­su­chen kei­ne Kin­der, son­dern Pin­gui­ne. Sie ge­hö­ren zu ei­nem Brett­spiel na­mens „Ice­cool“(ge­spro­chen: ais­kul). Das passt: Denn das eng­li­sche Wort ice steht für Eis, und cool heißt auf Deutsch kalt. Bei dem Spiel schnipst man klei­ne Pin­guin­fi­gu­ren über das Spiel­feld, das ei­ne ei­si­ge Schu­le dar­stellt. Die ver­schie­de­nen Räu­me sind mit klei­nen Wän­den von­ein­an­der ge­trennt. Am Mon­tag wur­de „Ice­cool“als „Kin­der­spiel des Jah­res“aus­ge­zeich­net. „Mit Übung sind er­staun­li­che Tricks mög­lich“, schrieb die Ju­ry in ih­rer Be­wer­tung. Vor­her hat­ten auch Kin­der das Spiel im Un­ter­richt ge­tes­tet. „Das Schnip­sen macht rich­tig viel Spaß und die An­lei­tung ist sehr leicht zu ver­ste­hen“, sag­te ei­ne Acht­jäh­ri­ge. Bei der Preis­ver­lei­hung am Mon­tag zeig­ten ei­ni­ge Kin­der, wie man die Pin­gui­ne am bes­ten von Raum zu Raum schnipst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.