Pre­mie­re für Schwabmünchner Gar­ten­ta­ge

Mes­se Zum ers­ten Mal prä­sen­tiert sich die Ver­an­stal­tung im Luit­pold­park und bie­tet den Be­su­chern ein gro­ßes Spek­trum an In­for­ma­tio­nen und Wa­ren rund um den Gar­ten an. Die­se Be­son­der­hei­ten ste­hen auf dem Pro­gramm

Schwabmuenchner Allgemeine - - Raum Schwabmünchen - VON UWE BOL­TEN

Schwab­mün­chen Die Pla­ka­te über­all in der Stadt we­cken die Neu­gier auf die Gar­ten­ta­ge im Luit­pold­park. In der Na­tur­ku­lis­se rund um die Fest­wie­se prä­sen­tie­ren am Wo­che­n­en­de, 24. und 25. Ju­ni, mehr als 50 Aus­stel­ler al­les für den Gar­ten. „Wenn das Wet­ter passt, wer­den ei­ni­ge tau­send Men­schen kom­men“, sagt Alois Klauß­ner, Schrift­füh­rer des Ver­schö­ne­rungs­ver­eins, der die­se Idee kre­ierte. Bis­her hät­ten Gar­ten­in­ter­es­sier­te ei­ni­ge Ki­lo­me­ter Wegstre­cke für ei­ne sol­che Aus­stel­lung zu­rück­le­gen müs­sen, er­gänzt er.

Die Gar­ten­ta­ge Schwab­mün­chen bie­ten den Be­su­chern die Mög­lich­keit, Wis­sen rund um das The­ma Gar­ten zu er­wei­tern und sich mit Gleich­ge­sinn­ten aus­zu­tau­schen. Zahl­rei­che Aus­stel­ler zei­gen im Rah­men die­ser Mes­se raf­fi­nier­te und in­no­va­ti­ve Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten für den Gar­ten. Ne­ben Ra­sen­mä­hern und Ro­sen wer­den eben­so an­de­re Wa­ren wie Duft­höl­zer, Mo­de und ver­schie­de­ne Köst­lich­kei­ten wie fei­ne Öle, Kä­se und Wurst­wa­ren an­ge­bo­ten. Ver­an­stal­ter Eber­hard Fet­zer aus Im­men­stadt freut sich schon auf sei­ne Pre­mie­re in Schwab­mün­chen. „Gar­ten­ta­ge in die­ser ma­le­ri­schen Ku­lis­se sind et­was Be­son­de­res“, sagt Fet­zer, der auf ei­ne lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung in der Durch­füh­rung von Gar­ten­ta­gen und an­de­ren Mes­sen zu­rück­bli­cken kann.

Un­ter den ver­schie­de­nen Aus­stel­lern vor Ort ist auch der Welt­la­den Lech-Wertach eG ver­tre­ten, der als Fair Tra­de Or­ga­ni­sa­ti­on un­ter an­de­rem Skulp­tu­ren aus Zim­bab­we und Gar­ten­de­ko­ra­ti­on aus Ko­lum­bi­en prä­sen­tiert. Eben­falls kön­nen un­ter an­de­rem Obst­baum- oder Bon­sai­spe­zia­lis­ten in­ter­es­sier­ten Gäs­ten ei­ne pro­fes­sio­nel­le Be­ra­tung lie­fern und bei der Su­che nach ge­eig­ne­tem Zu­be­hör wie Dün­ger und Sche­ren be­hilf­lich sein. Der Kunst­ver­ein Schwab­mün­chen prä­sen­tiert sich mit ei­ner be­son­de­ren Ak­ti­on. Auf der Fest­wie­se wird es ei­ni­ge In­stal­la­tio­nen ge­ben, zu­dem wird auch Kunst in den Bäu­men schwe­ben.

Heinz Schwar­zen­ba­cher, Vor­sit­zen­der des Ver­schö­ne­rungs­ver­eins, ist schon vol­ler Vor­freu­de. „Das wird ein groß­ar­ti­ges Event“, sagt Schwar­zen­ba­cher. Da­bei be­tont er das sehr ho­he En­ga­ge­ment ei­ni­ger Ver­eins­mit­glie­der, oh­ne das ei­ne sol­che Ver­an­stal­tung nicht zu stem­men sei. „Auch die Zu­sam­men­ar­beit mit Stadt und Bau­hof bei der Pla­nung war bei­spiel­haft“, sagt Schwar­zen­ba­cher, der vom Er­folg über­zeugt ist. „Es ist ei­ne tol­le Sa­che und im süd­li­chen Land­kreis die ein­zi­ge Ver­an­stal­tung die­ser Art“, er­gänzt der Vor­sit­zen­de.

Wäh­rend der Gar­ten­ta­ge über­nimmt der Ver­schö­ne­rungs­ver­ein ei­nen Teil der Be­wir­tung, auch das be­lieb­te Park­bähn­le wird sei­ne Run­den durch die „Per­le Schwab­mün­chens“dre­hen. Auch wenn das Are­al der Gar­ten­ta­ge um die Fest­wie­se ein­ge­zäunt sein wird, bleibt der Spiel­platz wie auch der Bier­gar­ten frei zu­gäng­lich. Die Gar­ten­ta­ge sind je­weils von 10 bis 18 Uhr ge­öff­net, die Ta­ges­kar­te kos­tet für Er­wach­se­ne fünf Eu­ro, Kin­der bis 14 Jah­ren in Be­glei­tung ei­nes Er­wach­se­nen ha­ben frei­en Ein­tritt. Park­plät­ze ste­hen an der Ried­stra­ße und der Krum­ba­cher Stra­ße zur Ver­fü­gung, wei­ter­hin wer­den um den Park wei­te­re Ab­stell­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung ge­stellt.

OVer­lo­sung Wir ver lo­sen in Zu­sam­men ar­beit mit dem Ver schö­ne­rungs­ver­ein Schwab­mün­chen fünf mal zwei Ein­tritts­kar­ten. Sie kön­nen noch bis Mitt­woch, 21. Ju­ni, 12 Uhr, mit­ma chen. Mai­len Sie das Stich­wort „Gar ten­ta­ge“an re­dak­ti­on@schwab­mu­ench ner all­ge­mei­ne.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.