Der An­bau über­zeugt nicht ganz

So­zia­les Ober­meit­in­ger Ge­mein­de­rä­te brin­gen das al­te Schul­haus für die Ki­ta-Er­wei­te­rung ins Ge­spräch

Schwabmuenchner Allgemeine - - Lechfeld - VON SY­BIL­LE HEIDEMEYER

Ober­meit­in­gen Die ak­tu­ell ver­füg­ba­ren 15 Plät­ze für Kin­der un­ter drei Jah­ren in der Ober­meit­in­ger Kin­der­krip­pe rei­chen im kom­men­den Kin­der­gar­ten­jahr nicht mehr aus

Da­her stand die Er­wei­te­rung der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Mau­ri­ti­us auf der Ta­ges­ord­nung der jüngs­ten Ober­meit­in­ger Ge­mein­de­rats­sit­zung. Der Schwabmünchner Ar­chi­tekt Jörg Nau­jok, der be­reits den An­bau der Kin­der­krip­pe an das be­ste­hen­de Ki­ta­ge­bäu­de ge­plant und be­treut hat­te, stell­te dem Ge­mein­de­rat ei­ne ers­te

(wir be­rich­te­ten).

Grob­pla­nung für ei­ne Er­wei­te­rung der Kin­der­ta­ges­stät­te vor.

Der Ent­wurf sieht ei­nen An­bau auf der West­sei­te der Kin­der­krip­pe mit ei­nem ge­mein­sa­men Ein­gangs­be­reich vor. Auf ei­ner Flä­che von 131 Qua­drat­me­tern könn­ten dann wei­te­re zwölf bis 15 Krip­pen­kin­der Platz zum Spie­len, Es­sen und Schla­fen fin­den. Die Kos­ten da­für kal­ku­liert Ar­chi­tekt Nau­jok mit 525000 Eu­ro, 80 Pro­zent da­von sei­en för­de­rungs­fä­hig.

Ei­ni­ge Ge­mein­de­rä­te konn­ten sich mit ei­nem An­bau auf der West­sei­te nicht recht an­freun­den und brach­ten das al­te Schul­haus, in dem noch Flücht­lin­ge un­ter­ge­bracht sind, wie­der ins Ge­spräch. „Wir soll­ten das al­te Schul­haus als Op­ti­on über­den­ken und ab­wä­gen“, sag­te auch Bür­ger­meis­ter Er­win Lo­sert.

Wei­te­re The­men im Ge­mein­de­rat:

● Neu­es Bau­ge­biet „Die Grund­stücks­ver­hand­lun­gen sind ab­ge­schlos­sen, jetzt kön­nen wir für zwölf bis 14 Fa­mi­li­en ein neu­es Zu­hau­se schaf­fen“, teil­te Bür­ger­meis­ter Lo­sert er­freut mit. Als „Lü­cken­schluss zur be­reits be­ste­hen­den Be­bau­ung“will die Ge­mein­de am nord­öst­li­chen Orts­rand gut 1,3 Hekt­ar als Bau­ge­biet „Ost II“aus­wei­sen. Der Ge­mein­de­rat be­schloss, durch die Fir­ma LARS Con­sult ei­nen qua­li­fi­zier­ten Be­bau­ungs­plan auf­stel­len zu las­sen. „Im Rah­men ei­ner so­zi­al­ge­rech­ten Bo­den­nut­zung wol­len wir als Ge­mein­de auf zwei Grund­stü­cken Wohn­raum für Fa­mi­li­en mit mitt­le­ren und ge­rin­gen Ein­kom­men schaf­fen“, ver­kün­de­te Bür­ger­meis­ter Lo­sert.

● Kern­we­ge­netz Die Ge­mein­den Amberg, Hil­ten­fin­gen, Hur­lach, Ig­ling, La­mer­din­gen, Lan­ger­rin­gen, Ober­meit­in­gen und Wie­der­gel­tin­gen ha­ben sich En­de 2007 zum In­te­grier­ten Länd­li­chen Ent­wick­lungs­kon­zept „Zwi­schen Lech und Wertach“zu­sam­men­ge­schlos­sen. Als ge­mein­sa­mes in­ter­kom­mu­na­les Pro­jekt soll nun ein länd­li­ches Kern­we­ge­netz ent­wi­ckelt wer­den. Die­ses be­steht aus aus­ge­wähl­ten Ge­mein­de­ver­bin­dungs­stra­ßen und öf­fent­li­chen Feld- und Wald­we­gen, die den land­wirt­schaft­li­chen Ver­kehr auf­neh­men, aber auch als Frei­zeit- und Rad­we­ge die­nen sol­len. Der Ober­meit­in­ger Ge­mein­de­rat be­schloss, sich an der Er­stel­lung ei­nes Kon­zepts durch ein Pla­nungs­bü­ro mit ei­nem An­teil in Hö­he von cir­ca 800 Eu­ro zu be­tei­li­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.