Mehr auf Qua­li­tät als auf Quan­ti­tät set­zen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport Regional - Heinz Boeh­me, Augs­burg

Zur FCA Be­richt­er­stat­tung der ver­gan ge­nen Ta­ge:

Als lang­jäh­ri­ges Mit­glied und Dau­er­kar­ten­be­sit­zer möch­te ich auch zu­nächst dem FCA zum Klas­sen­er­halt der Sai­son 2016/2017 gra­tu­lie­ren. Dem Prä­si­di­um und vor al­lem der sport­li­chen Lei­tung wür­de ich ger­ne mei­ne fol­gen­den Ge­dan­ken an die Hand ge­ben:

Bei der Ver­pflich­tung neu­er Spie­ler soll­ten die Her­ren mehr auf Qua­li­tät als Quan­ti­tät set­zen. Hier wur­den in den letz­ten Jah­ren gro­ße Feh­ler ge­macht.

Die Aus­sa­ge von Herrn Reu­ter, dass man bei der Neu­ver­pflich­tung von Spie­lern ab­war­ten müs­se, bis sich die so­ge­nann­ten Gro­ßen der ers­ten Bun­des­li­ga be­dient hät­ten, ist falsch und dient mei­nes Erach­tens nur als Ali­bi für feh­len­de Ma­nage­ment­qua­li­tät.

Denn am En­de hat der FCA in den letz­ten Jah­ren un­nütz viel Geld für man­geln­de Qua­li­tät bei der Neu­ver­pflich­tung von Spie­lern zum En­de der Trans­fer­pe­ri­ode aus­ge­ge­ben. Dass es auch an­ders geht, be­wei­sen ak­tu­ell Mann­schaf­ten wie Wer­der Bre­men, Her­tha BSC Ber­lin, Han­no­ver 96 usw.

Ich war­te schon auf die Aus­sa­ge von Herrn Reu­ter, dass man in der kom­men­den Sai­son wie­der drei Mann­schaf­ten hin­ter sich las­sen müs­se und so­mit von An­fang an ge­gen den Ab­stieg kämpft. Ja ist denn das ei­ne Mo­ti­va­ti­on für mei­ne An­ge­stell­ten???

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.