Da­ten für den Wet­ter­dienst

Schwabmuenchner Allgemeine - - Fernsehen Aktuell Am Donnerstag - Ca­pi­to@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de Eu­er Team

Ein Ther­mo­me­ter ha­ben vie­le Leu­te im Gar­ten. Bei Mag­da­le­na Mi­chel­sen aus Kit­zin­gen in Fran­ken steht aber ein ganz be­son­de­res. Es ge­hört zu ei­ner Mes­ss­ta­ti­on vom Deut­schen Wet­ter­dienst. Von sol­chen Mess­sta­tio­nen gibt es vie­le in Deutsch­land. Sie lie­fern dem Deut­schen Wet­ter­dienst Da­ten – zum Bei­spiel von der Tem­pe­ra­tur der Luft und dem Luft­druck. Und von der Men­ge des Re­gens, der in ei­ner be­stimm­ten Zeit ge­fal­len ist. Aus all die­sen Da­ten be­kom­men die Ex­per­ten vom Deut­schen Wet­ter­dienst dann In­for­ma­tio­nen über das Wet­ter. „Da­mit kön­nen wir dann am Com­pu­ter Wet­ter­vor­her­sa­gen er­stel­len“, sagt der Fach­mann Tho­mas Fritz vom Deut­schen Wet­ter­dienst. Über die Mes­ss­ta­ti­on im Gar­ten von Mag­da­le­na Mi­chel­sen ha­ben schon ei­ni­ge Re­por­ter be­rich­tet. Denn vor zwei Jah­ren wur­den dort sehr ho­he Tem­pe­ra­tu­ren ge­mes­sen: über 40 Grad Cel­si­us. Nach An­ga­ben des Deut­schen Wet­ter­diens­tes war es die höchs­te Tem­pe­ra­tur, die je­mals in Deutsch­land ge­mes­sen wur­de, seit über­haupt ge­mes­sen wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.