In­grid Ol­ga Fi­schers „Blu­men des Bö­sen“

Schwabmuenchner Allgemeine - - Feuilleton Regional -

In­spi­riert von den Ge­dich­ten Bau­de­lai­res zu dem Band „Les Fleurs du Mal“schuf die Augs­bur­ger Künst­le­rin In­grid Ol­ga Fischer ei­ne Rei­he von Bil­dern, in de­nen sich hel­le Blü­ten­köp­fe über ei­nen be­droh­lich dunk­len Hin­ter­grund le­gen und so je­ne li­te­ra­risch pro­vo­zier­te Stim­mung aus Über­druss und Mut­lo­sig­keit op­ti­mis­tisch über­de­cken. Im Rat­haus­foy­er Stadtbergen sind die­se und wei­te­re Bil­der der Künst­le­rin vom 23. Ju­ni bis zum 21. Ju­li zu se­hen. Die Ein­füh­rungs­re­de auf der heu­ti­gen Ver­nis­sa­ge (Be­ginn 19.30 Uhr) hält die Kunst­his­to­ri­ke­rin Dr. Re­na­te Mil­ler-Gru­ber. In­grid Ol­ga Fischer stu­dier­te Mo­de­gra­fik in München so­wie Ma­le­rei bei K. P. Frank, eben­falls in München. Sie be­leg­te Meis­ter­kur­se an der Schwa­ben­aka­de­mie Ir­see u.a. bei Richard Vogl (Ma­le­rei) und Chris­ti­na von Bit­ter (Plas­tik und Zeich­nung). Seit 2008 be­schäf­tigt sie sich auch mit Druck­gra­fik. Nach dem Stu­di­um ar­bei­te­te sie zu­nächst als Gra­fi­ke­rin und Stoff­de­si­gne­rin, seit 1986 ar­bei­tet sie frei­schaf­fend als Ma­le­rin und Gra­fi­ke­rin. Seit 2012 ist sie auch als Do­zen­tin an der frei­en Kunst­aka­de­mie Augs­burg tä­tig.

(AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.