Kein Spaß mit Do­nald

Wo­chen­klatsch Trump gibt mit sei­ner En­ke­lin an. Die Queen zieht nachts um die Häu­ser. He­le­ne Fi­scher ist im­mer nack­ter!

Schwabmuenchner Allgemeine - - Panorama -

Lie­be Le­ser, ist die Welt ge­recht? Sa­gen wir mal so: Nicht im­mer.

aber hat an der Er­kennt­nis zu knab­bern: „Sei­ne Gläu­bi­ger blei­ben auf 17 Mil­lio­nen Eu­ro Schul­den sit­zen – aber die bei­den ge­nie­ßen das sü­ße Le­ben. So un­ge­recht ist die Welt!“Um wen geht´s? Um Ve­ro­na Pooth und ih­ren Fran­jo, ei­gent­lich ein Plei­te­gei­er. Nun aber: „An Fran­jos Hand blitzt ei­ne gol­de­ne Ro­lex-Uhr für mehr als 30 000 Eu­ro, er trägt ein teu­res Shirt.“Das ist na­tür­lich al­ler­hand.

Das neue ist em­pört, stei­gert sich rein – „Jacht-Aus­flug in St. Tro­pez. Man gönnt sich ja sonst nichts.“Ein Ex-Mit­ar­bei­ter hin­ge­gen freut sich über Fran­jos feu­da­les Fau­len­zer­da­sein: „Am Pool kann er we­nigs­tens kei­nen Scha­den an­rich­ten.“Gu­ter Ge­dan­ke. Be­vor ei­ner Quatsch macht, ab an den Pool. Die Welt wä­re nicht ge­rech­ter, aber viel­leicht bes­ser.

Wer ge­hört noch an den Pool? Die klei­ne Ara­bel­la Kush­ner! Ein­fach mal rum­plan­schen, to­ben, la­chen. Statt­des­sen wird die Fünf­jäh­ri­ge zu Staats­emp­fän­gen ge­zerrt. „Opa Do­nald gibt ger­ne mit sei­nem klei­nen Wun­der­kind an.“Die Klei­ne kann be­reits flie­ßend chi­ne­sisch, muss für den ame­ri­ka­ni­schen Prä­si­den­ten über­set­zen. Die ak­tu­el­le: „Spaß mit Do­nald Trump? Den hat man nicht mal als sein En­kel­kind.“Und schon gar nicht als sein Sohn. Der wohnt nun mit Pa­pa im Wei­ßen Haus in Wa­shing­ton. Die völ­lig fal­sche Um­ge­bung für den Elf­jäh­ri­gen, weiß Wo­che

heu­te. Neue Freun­de wer­de Bar­ron hier näm­lich nicht fin­den: „Die Stadt ist ei­ne Hoch­burg der Trump-Geg­ner - die hal­ten den Prä­si­den­ten und sei­ne Fa­mi­lie für Witz­fi­gu­ren.“

Spaß mit der Queen? Schon eher, aber nicht, wenn sie in die­ser Ver­fas­sung ist. Höf­lin­ge hat­ten ihr hin­ter­bracht, ihr Mann Philip, 96, sei hin­ter dem Steu­er ein­ge­schla­fen. „Sie wuss­te vor Angst nicht mehr ein noch aus“, so die ak­tu­el­le. An­geb­lich ha­be sie ein Fahr­ver­bot für ih­ren Mann ge­for­dert. Was der Queen nie­mand sag­te: Der Wa­gen stand! Ge­parkt un­ter ei­nem Baum. Und von we­gen Ni­cker­chen. Prinz Philip: „Ich ha­be nur nach­ge­dacht.“Wor­über? Viel­leicht über die nächt­li­chen Es­ka­pa­den sei­ner Ehe­frau. Die ist schließ­lich fünf Jah­re jün­ger, will es of­fen­bar noch wis­sen. Die Neue Wo­che ti­telt: „Die Queen im Nacht­le­ben! Jetzt zieht sie al­lein um die Häu­ser.“Be­glei­tet nur von ei­nem Bo­dy­gard ließ sie es in ei­nem Lon­do­ner Sze­ne­lo­kal kra­chen. Ei­ne lang­jäh­ri­ge Freun­din fei­er­te. „Bei der Par­ty zeigt die ewi­ge Queen, dass sie nicht nur Aus­dau­er im Re­gie­ren, son­dern auch beim Fei­ern hat.“Erst spät in der Nacht soll sie nach Hau­se ge­kom­men sein. Was tat Philip? Lag im Bett und dach­te ver­mut­lich nach.

Das soll­te auch He­le­ne Fi­scher tun. Die ak­tu­el­le übt Kri­tik. „Im­mer nack­ter…muss das sein?“De­kol­le­té, Schen­kel? „Man weiß gar nicht, wo man zu­erst hin­se­hen soll.“Und nackt ja auch das Ge­sicht! Lä­ge sie am Pool, es wür­de nie­man­den stö­ren! Ste­fa­nie Wirsching

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.