Ein neu­es „Ge­sicht“für die Sied­lung

Mar­ken­zei­chen Das Bo­bin­ger Stadt­vier­tel er­hält kurz vor sei­ner 80-Jahr-Fei­er ein ei­ge­nes Lo­go. Da­mit soll das Zu­sam­men­ge­hö­rig­keits­ge­fühl ge­stärkt wer­den. Ent­schie­den über das Si­g­net ha­ben die Bür­ger selbst

Schwabmuenchner Allgemeine - - Raum Bobingen | Stauden - VON SIEG­FRIED P. RUPP­RECHT

Bo­bin­gen Sied­lung Das Timing ist per­fekt. Recht­zei­tig zu ih­rem 80-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­um hat die Bo­bin­ger Sied­lung – wie es Bür­ger­meis­ter Bernd Mül­ler tref­fend sag­te – „ein neu­es Ge­sicht“er­hal­ten. Ge­meint ist da­mit ein mo­der­nes Lo­go, das das Vier­tel tref­fend sym­bo­li­siert. Vor­ge­stellt wur­de das Si­g­net bei ei­ner Prä­sen­ta­ti­on im Quar­tiers­treff an der Win­ter­stra­ße.

Das neue Lo­go soll nicht nur Ge­fal­len er­zie­len, son­dern auch „po­si­ti­ons­re­le­van­te As­so­zia­tio­nen“ver­mit­teln. Kon­kret heißt das: Das Mar­ken­zei­chen soll viel­fäl­tig ein­ge­setzt wer­den. Ziel sei es, der Sied­lung und den dor­ti­gen Bür­gern, den Ge­wer­be­trei­ben­den und Ver­ei­nen zu mehr Iden­ti­tät zu ver­hel­fen, sag­te Quar­tiers­ma­na­ge­rin Co­ra Hem­ming-Haas. Da­mit wer­de ein­mal die Wahr­neh­mung er­leich­tert und zu­dem das Ge­mein­schafts­ge­fühl ge­stärkt.

Auf­trag­ge­ber des Lo­gos war die Stadt Bo­bin­gen. Sie be­auf­trag­te da­für die ört­li­che Agen­tur für Wer­bung und De­sign Maß­hol­der-Gut­may­er. Die Spe­zia­lis­ten ent­wi­ckel­ten meh­re­re ver­schie­de­ne Vor­schlä­ge. Drei Ent­wür­fe ka­men in die „fi­na­le Aus­wahl“. Ei­ne Lo­go-Emp­feh­lung zeig­te die Grund­riss­flä­che der Sied­lung pfif­fig dar­ge­stellt als Vo­gel. Das Tier ver­sinn­bild­lich­te das un­be­schwer­te Le­ben im Gar­ten­vier­tel mit sei­nem na­he­lie­gen­den Wald. Die Herz­spit­ze des Vo­ge­lau­ges zeig­te auf das Zen­trum der Sied­lung mit Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten, Kin­der­gar­ten, Kir­che und Schu­le.

Der zwei­te Lo­go-Vor­schlag stand un­ter dem Mot­to „Bo­bin­gen Sied­lung – Ge­mein­sam & Für­ein­an­der“. Hier wa­ren in ei­nem Herz die ty­pi­schen Sied­ler­häu­ser und die mar­kan­te Pfarr­kir­che Zur Hei­li­gen Fa­mi­lie ein­ge­bet­tet, qua­si ei­ne Auf­for­de­rung zur Le­bens­qua­li­tät vor Ort.

Das drit­te Zei­chen spie­gel­te das le­ben­di­ge Mit­ein­an­der von Jung und Alt in der Sied­lung wi­der. Das Grün ver­deut­lich­te Na­tur­nä­he und Frei­zeit­an­ge­bot, die Um­ris­se der bei­den Men­schen Le­ben­dig­keit und Dy­na­mik. Mit dem Schrift­zug „Bo­bin­gen Sied­lung“wur­de un­ter­mau­ert, wo dies al­les zu fin­den ist.

Über die­se drei Ent­wür­fe stimm­ten die Sied­ler ab. An sie wur­den rund 1200 Wahl­zet­tel aus­ge­teilt. „Uns war es wich­tig, dass die hier le­ben­den Men­schen über das neue Lo­go mit­ent­schei­den“, be­ton­te Bür­ger­meis­ter Bernd Mül­ler. „Schließ­lich soll sich die Be­völ­ke- da­mit auch iden­ti­fi­zie­ren.“Als An­reiz für die Teil­nah­me an der Ab­stim­mung wur­den drei Ein­kaufs­gut­schei­ne aus­ge­lobt. Die Zie­hung der Ge­win­ner fin­det bei der 80-Jahr-Fei­er der Sied­lung am Sams­tag, 8. Ju­li, ge­gen 15 Uhr am Wert­ach­zen­trum statt. Für die Sie­ger, die dort auch per­sön­lich an­we­send sind, steu­ert die Stadt zu­sätz­lich ei­ne klei­ne An­er­ken­nung bei.

Das Ren­nen um das „neue Ge­sicht“der Bo­bin­ger Sied­lung mach­te schließ­lich das drit­te Lo­go. 224 von ins­ge­samt 524 ein­ge­reich­ten Stimm­kar­ten ent­fie­len auf die­ses Mar­ken­zei­chen, al­so 43 Pro­zent. „Ein gu­te Ent­schei­dung“, wie der Bür­ger­meis­ter er­freut fest­stell­te. Stadt­bau­meis­ter Rai­ner Thier­bach hob die „star­ke Wahl­be­tei­li­gung“her­vor und dass al­le ört­li­chen Ein­zel­händ­ler bei der Ak­ti­on an ei­nem Strang ge­zo­gen hat­ten. Da­mit wer­de die Iden­ti­tät für die Sied­lung ge­schärft, be­ton­te er. Auf Platz zwei kam das „Herz“-Lo­go mit 29 Pro­zent (154 Stim­men), knapp ge­folgt vom „Vo­gel“-Vor­schlag mit 28 Pro­zent (146 Stim­men).

Mei­ke C. Maß­hol­der von der aus­füh­ren­den Wer­be­agen­tur nann­te be­reits et­li­che Ein­satz­mög­lich­kei­ten für das Em­blem. So wer­de das Zei­rung chen dem­nächst auf ein gro­ßes, rund drei Me­ter brei­tes Be­schil­de­rungs­sys­tem an den Haupt­zu­fahrts­stra­ßen der Sied­lung sicht­bar, aber auch bei Aus­hän­ge­vi­tri­nen. Dar­über hin­aus nut­ze das Wert­ach­zen­trum das Si­g­net, bei­spiels­wei­se auf Fah­nen, in­for­mier­te Thier­bach.

Fran­zis­ka Steg­herr ver­wies auf Pla­ka­te, Fly­er und Ver­eins­nach­rich­ten. „Hier könn­te der St­ein des Lo­gos wei­ter ins Rol­len ge­bracht wer­den“, mein­te die Sied­le­rin aus der Hin­den­burg­stra­ße und do­ku­men­tier­te da­mit, dass sich auch die Bür­ger vor Ort mit der Idee iden­ti­fi­zie­ren.

Fo­to: Sieg­fried P. Rupp­recht

Prä­sen­tier­ten das neue Lo­go der Bo­bin­ger Sied­lung: (von links) Jo­hann Dischl und Ger­trud Stro­mer aus der Sied­lung, Bür­ger­meis­ter Bernd Mül­ler, Mar­co Gut­may­er von der Wer­be­agen­tur, Co­ra Hem­ming Haas, Fran­zis­ka Steg­herr, Rai­ner Thier­bach und Di­plom De­si­gne­rin Mei­ke C. Maß­hol­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.