„Ein­bre­cher“im Par­la­ment

War­um Ab­ge­ord­ne­te elek­tro­nisch aus­ge­sperrt wer­den

Schwabmuenchner Allgemeine - - Erste Seite - (afp, bom)

London Kürz­lich das bri­ti­sche Ge­sund­heits­we­sen, jetzt das Par­la­ment: Den An­grei­fern im In­ter­net, wer auch im­mer sie sind, ist wohl nichts heilig. Ob al­le Ab­ge­ord­ne­ten recht­zei­tig da­von er­fah­ren ha­ben, wis­sen wir nicht. Denn sie könn­ten, so blöd das klingt, Op­fer um­ge­hend ein­ge­lei­te­ter Ge­gen­maß­nah­men ge­wor­den sein.

Doch von vor­ne. Die bri­ti­sche Zei­tung Dai­ly Te­le­graph ver­öf­fent­licht am Sams­tag ei­ne E-Mail, mit der die Par­la­ments­ver­wal­tung in London die Ab­ge­ord­ne­ten über ei­ne „an­hal­ten­de und ent­schlos­se­ne“Cy­berAtta­cke auf al­le Nut­zer­kon­ten der Volks­ver­tre­tung in­for­miert. „Un­ge­wöhn­li­che Ak­ti­vi­tä­ten“sei­en am Mor­gen ent­deckt wor­den. Un­ter­su­chun­gen hät­ten Hin­wei­se auf ei­nen ver­such­ten An­griff von Ha­ckern ge­bracht. Be­ru­hi­gend schiebt die Ver­wal­tung hin­ter­her, man ar­bei­te eng mit dem Na­tio­na­len Zen­trum für Cy­ber­si­cher­heit zu­sam­men und ha­be Schrit­te ein­ge­lei­tet, um die An­grif­fe ab­zu­weh­ren. Das Üb­li­che eben, was man in ei­ner sol­chen La­ge tut.

Und was ge­hört zu die­sen Schrit­ten? Zum Bei­spiel den ex­ter­nen Zu­gang zum Par­la­ments­netz­werk zu sper­ren. Und das heißt: Ab­ge­ord­ne­te hat­ten da­mit au­ßer­halb des Par­la­ments kei­nen Zu­griff mehr auf ih­re E-Mail-Kon­ten, wo – sie­he oben – ver­mut­lich auch die Warn­mail der Ver­wal­tung schlum­mern dürf­te.

Die­se dürf­te um­so wich­ti­ger sein, wenn stimmt, was an­de­re Me­di­en wie et­wa die Ti­mes be­rich­te­ten: Ha­cker hät­ten Pass­wör­ter von Ab­ge­ord­ne­ten im In­ter­net an­ge­bo­ten. Was An­grif­fe im In­ter­net an­rich­ten kön­nen, war im Mai zu er­le­ben. In Groß­bri­tan­ni­en muss­ten Kli­ni­ken zeit­wei­se den Be­trieb ein­stel­len, in Deutsch­land war der Bahn­be­trieb ge­stört, in Spa­ni­en traf es ei­nen Te­le­fon­kon­zern und in Russ­land das In­nen­mi­nis­te­ri­um.

Fo­to: Lie­nert

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.