Zwei Ka­ta­stro­phen – hun­der­te To­te

Dorf in Chi­na ver­schüt­tet, pa­kis­ta­ni­scher Tank­las­ter ex­plo­diert

Schwabmuenchner Allgemeine - - Erste Seite -

Pe­king/Is­la­ma­bad In­ner­halb we­ni­ger St­un­den sind bei schwe­ren Un­glü­cken in Chi­na und Pa­kis­tan ver­mut­lich weit mehr als 200 Men­schen ums Le­ben ge­kom­men.

In der süd­ost­chi­ne­si­schen Pro­vinz Si­chuan wur­de am Sams­tag ein Dorf durch ei­nen Erd­rutsch voll­kom­men ver­schüt­tet. Bis Sonn­tag­abend wur­den zehn Dorf­be­woh­ner tot ge­bor­gen, 93 noch ver­misst. Die Chan­ce, noch Über­le­ben­de zu fin­den, schätz­ten die Be­hör­den als äu- ßerst ge­ring ein. Mehr als 3000 Hel­fer such­ten nach den Op­fern. Nach ta­ge­lan­gen Re­gen­fäl­len wa­ren die Erd­mas­sen 1000 Me­ter in die Tie­fe ab­ge­rutscht. Wo vor­her 62 teils zwei­ge­schos­si­ge Häu­ser stan­den, er­streck­te sich ei­ne brei­te Ge­röll­wüs­te. Der Fluss im Tal wur­de auf zwei, ei­ne Stra­ße auf 1,6 Ki­lo­me­ter Län­ge zu­ge­schüt­tet.

Bei der Ex­plo­si­on ei­nes Tank­last­zugs star­ben am Sonn­tag in Pa­kis­tan min­des­tens 139 Men­schen, wei­te­re 100 wur­den ver­letzt. Der Lkw mit 40 000 Li­tern Treib­stoff an Bord war bei Ba­ha­wal­pur in der Pro­vinz Pun­jab mit ho­hem Tem­po in ei­ne Kur­ve ge­fah­ren und um­ge­kippt. Be­woh­ner ström­ten zur Un­fall­stel­le, um aus­lau­fen­des Ben­zin in Ei­mern auf­zu­fan­gen. „Nach et­wa zehn Mi­nu­ten ist der Tank­las­ter dann in ei­nem gro­ßen Feu­er­ball ex­plo­diert“, sag­te Po­li­zei­chef Ra­ja Rif­f­at.

Auf Pan­ora­ma be­rich­ten un­se­re Kor­re­spon­den­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.