An­schlag in Mek­ka ver­ei­telt

Schwabmuenchner Allgemeine - - Politik -

Ri­ad Sau­di­sche Si­cher­heits­kräf­te ha­ben nach ei­ge­nen An­ga­ben ei­ne „ge­wal­ti­ge Ter­ror­ver­schwö­rung“auf­ge­deckt waff­ne­te Be­am­ten um­fasst, zei­ge und ei­nen An­schlag auf die ers­te Er­fol­ge. Gro­ße Mo­schee in Mek­ka ver­ei­telt.

Die An­schlä­ge in Paris und Brüssel, Da­bei ha­be sich ein Ter­ro­rist selbst das hört man vor al­lem in Mo­len­beek ge­tö­tet. Zum Aus­klang des is­la­mi­schen im­mer wie­der, wa­ren die Fas­ten­mo­nats Ra­ma­dan ver­sam­mel­ten Ta­ten jun­ger Men­schen, die ih­ren sich Mil­lio­nen Gläu­bi­ge Weg ver­lo­ren hat­ten. Sie be­grün­den in Mek­ka, dem zen­tra­len Wall­fahrts­ort sich viel­leicht auch durch die Per­spek­tiv­lo­sig­keit. der Mus­li­me. Jobs gibt es in der Der ver­ei­tel­te An­schlag auf die Haupt­stadt kaum, die Ar­beits­lo­sig­keit Mo­schee sei von drei Ter­ror­zel­len liegt bei über 20 Pro­zent. ge­plant wor­den, er­klär­te der Spre­cher 350000 Pend­ler zah­len ih­re Steu­ern des In­nen­mi­nis­te­ri­ums, Man­sur in ih­ren Wohn­or­ten auf dem Land, al-Tur­ki, am Sams­tag. Zwei der Brüssel hat zu­neh­mend Pro­ble­me, Grup­pen hät­ten in Mek­ka und ei­ne die öf­fent­li­chen Ein­rich­tun­gen zu in der Nach­bar­stadt Dschi­d­da ih­re un­ter­hal­ten. 50 Pro­zent der Haupt­stadt­be­woh­ner Ba­sis ge­habt. Fünf Ver­däch­ti­ge sei­en le­ben un­ter­halb der fest­ge­nom­men wor­den und wür­den eu­ro­päi­schen Ar­muts­gren­ze. Die ver­hört, dar­un­ter ei­ne Frau. Me­tro­po­le ver­eint zu­gleich fünf der Nä­he­re An­ga­ben zu den Tä­tern ärms­ten und fünf der reichs­ten Ge­mein­den woll­te Al-Tur­ki aus Er­mitt­lungs­grün­den des Lan­des. nicht ma­chen.

Mo­len­beek ge­hört nicht zu den 1979 hat­ten 200 be­waff­ne­te Is­la­mis­ten Rei­chen. Die vie­len klei­nen so­zia­len die Gro­ße Mo­schee ge­stürmt Pro­jek­te kön­nen nicht auf­fan­gen, und dut­zen­de Pil­ger als Gei­seln ge­nom­men. was das Weg­se­hen der Be­hör­den Bei der Er­stür­mung des über Jah­re an­ge­rich­tet hat. Der Ge­bäu­des durch Si­cher­heits­kräf­te Schock bei Za­rio­uhs rus­si­scher star­ben da­mals 153 Men­schen. dar­auf er­eig­ne­ten sich die An­schlä­ge Nach­ba­rin sitzt nach wie vor tief: Der neue An­schlags­ver­such wur­de in Paris, de­ren Spu­ren in „Wir ha­ben ne­ben ei­nem Ter­ro­ris- auch vom sau­di­schen Erz­ri­va­len ih­re Ge­mein­de füh­ren soll­ten. Ei­ne ten ge­wohnt!“Und dann über­legt Iran ver­ur­teilt. Te­he­ran rief da­zu zi­vi­le, mul­ti­kul­tu­rell auf­ge­stell­te sie laut: „ Viel­leicht war er ja nicht auf, ge­mein­sam die­ses „teuf­li­sche

Frie­dens­gar­de , die et­wa 80 un­be- ganz rich­tig im Kopf .“Phä­no­men“zu be­kämp­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.