In­stru­men­te ken­nen­ler­nen

In­ter­net Tipp Auf www.jun­ge-klas­sik.de gibt es viel zu hö­ren

Schwabmuenchner Allgemeine - - Feuilleton -

Ein Mu­si­ker spielt sei­ne Gei­ge im Ste­hen oder im Sit­zen. Der Gei­ger klemmt sein In­stru­ment zwi­schen sei­nem Kinn und der lin­ken Schul­ter ein. Dann hält er mit der lin­ken Hand den Hals der Gei­ge und in der rech­ten Hand den Bo­gen. Die Gei­ge ist ein Streich­in­stru­ment. Zu die­sen In­stru­men­ten ge­hö­ren et­wa auch die Brat­sche, das Cel­lo und der Kon­tra­bass. Bei die­sen In­stru­men­ten streicht man un­ter an­de­rem mit ei­nem Bo­gen über die Sai­ten, um Tö­ne zu er­zeu­gen. Ne­ben den Streich­in­stru­men­ten gibt es noch Blas­in­stru­men­te, in die man hin­ein­bläst. Und Schlag­in­stru­men­te, auf die man schlägt. Sie al­le spie­len in der klas­si­schen Mu­sik ei­ne wich­ti­ge Rol­le.

Auf der In­ter­net­sei­te www.jun ge klas­sik.de er­fährt man je­de Men­ge über die­se In­stru­men­te. Wie sie er­fun­den wur­den, wie sie ge­baut wer­den, wie man auf ih­nen Mu­sik macht. Und na­tür­lich wie sie klin­gen. Ne­ben den In­stru­men­ten er­klärt die Sei­te auch, wel­che Auf­ga­be ein Di­ri­gent hat. Oder auch, wel­che Be­deu­tung die No­ten­schrift hat, die Mu­si­ker be­nut­zen. Wer sich ge­nug über klas­si­sche Mu­sik schlau­ge­macht hat, fin­det auf der Sei­te auch ei­ne gro­ße Spie­leEcke. Dort kann man zum Bei­spiel ein Orches­ter an­füh­ren, so­wie Klän­ge oder auch In­stru­men­te ra­ten. Bei den meis­ten Spie­len muss man gut hin­hö­ren, um auf die Lö­sung zu kom­men. Aber mit ein biss­chen Übung klappt’s be­stimmt. (dpa)

Fo­to: dpa

Mehr über Gei­gen und an­de­re In­stru men­te der klas­si­schen Mu­sik er­fährst du auf www.jun­ge klas­sik.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.