Die häss­lichs­ten Hun­de der Welt

Mas­ti­no ge­winnt Tra­di­ti­ons­wett­be­werb

Schwabmuenchner Allgemeine - - Panorama -

Los An­ge­les Sie hat blut­un­ter­lau­fe­ne Au­gen, sab­bert und wenn sie sich hin­legt, brei­ten sich ih­re Lef­zen wie ein Tep­pich aus. Seit dem Wo­che­n­en­de ist Mar­tha nun of­fi­zi­ell „häss­lichs­ter Hund der Welt“. Das Tier ge­wann den seit 50 Jah­ren aus­ge­rich­te­ten Wett­be­werb im ka­li­for­ni­schen Pe­talu­ma.

Die drei­jäh­ri­ge Hün­din ge­hört der ita­lie­ni­schen Ras­se Mas­ti­no Na­po­li­ta­no an. Die Preis­rich­ter zeig­ten sich von den „300 Pfund Haut“schwer be­ein­druckt. Mar­tha ist Ret­tungs­hün­din und Teil ei­ner Hun­de­staf­fel im ka­li­for­ni­schen Se­bas­to­pol. Dort­hin ge­hen 1500 Dol­lar (1340 Eu­ro) Preis­geld. Auf den zwei­ten Platz von 13 schaff­te es Zwerg­grif­fon Moe. Drit­ter wur­de Cha­se, ein Hund der Ras­se Chi­ne­se Crested, von der meh­re­re Be­wer­ber ver­tre­ten wa­ren. (afp)

Platz 2: Moe

Platz 3: Cha­se

Platz 1: Mar­tha

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.