Gol­di­ge Aus­sich­ten

Leicht­ath­le­tik Die deut­schen Mehr­kämp­fer ma­chen beim Mee­ting in Ra­tin­gen Hoff­nung auf WM-Me­dail­len. Der Ul­mer Ar­thur Abe­le wird bei der Welt­meis­ter­schaft nur zu­schau­en

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport -

Ra­tin­gen Deutsch­lands Sie­ben- und Zehn­kämp­fer ha­ben glän­zen­de Me­dail­len­aus­sich­ten bei den Welt­meis­ter­schaf­ten im Au­gust in London. Bei der letz­ten WM-Qua­li­fi­ka­ti­on in Ra­tin­gen be­wies vor al­lem Ca­ro­lin Schä­fer bei ih­rem Sieg am Sonn­tag mit 6667 Punk­ten, dass sie ei­ne Ti­tel­kan­di­da­tin für die WM an der Them­se ist. „Als Fa­vo­ri­tin füh­le ich mich nicht, aber bei der Me­dail­len­ver­ga­be möch­te ich auf je­den Fall zu­grei­fen“, sag­te die 25-jäh­ri­ge Ath­le­tin von der LG Ein­tracht Frankfurt. Die Le­ver­ku­se­ne­rin Ma­rei­ke Arndt ver­fehl­te als Drit­te mit 6106 Punk­ten knapp die WMNorm. Da Schä­fers Ver­eins­kol­le­gin Clau­dia Sal­man Rath bei der ers­ten Aus­schei­dung 6580 Punk­te ge­holt hat­te und nicht in Ra­tin­gen star­te­te, wird sie mit zur WM fah­ren.

Auch die Zehn­kämp­fer weck­ten Hoff­nung auf WM-Edel­me­tall. Ei­nen Hö­hen­flug er­leb­te Ri­co Frei­muth (SV Hal­le), der bei sei­nem Sieg mit 8663 Punk­ten die per­sön­li­che Best­leis­tung um 102 Zäh­ler über­traf und nun als Welt­rang­lis­ten­ers­ter nach London fährt. „Ich bin me­ga zu­frie­den“, sag­te der 29-jäh­ri­ge WM-Drit­te von 2015, der schon in Göt­zis 8365 Punk­te ge­holt hat­te. In Ra­tin­gen ver­schob Frei­muth sei­ne Leis­tungs­gren­ze gleich in vier Dis­zi­pli­nen: Im Weit­sprung er­reich­te er 7,60 Me­ter, knack­te mit 2,01 Me­tern im Hoch­sprung erst­mals die Zwei-Me­ter­Mar­ke, ka­ta­pul­tier­te sich mit dem Stab auf zu­vor un­er­reich­te 4,90 Me­ter und schleu­der­te den Dis­kus mit 51,56 Me­tern wei­ter als je zu­vor. Der Olym­pia-Vier­te Kai Kaz­mi­rek zeig­te eben­falls ei­ne star­ke Leis­tung und si­cher­te sich als Drit­ter mit 8478 Punk­ten ei­ne WM-Fahr­kar­te. bin sehr zu­frie­den, da ich vor zehn Ta­gen noch mit ei­ner Bän­der­deh­nung zu tun hat­te“, sag­te der 26-Jäh­ri­ge von der LG Rhein-Wied, der vor al­lem sei­ne Stär­ken im Hoch­sprung (2,07 Me­ter) und St­ab­hoch­sprung (5,20 Me­ter) aus­spiel­te.

Ti­tel­ver­tei­di­ger Ar­thur Abe­le vom SSV Ulm muss­te hin­ge­gen we­gen Pro­ble­men mit der Achil­les­seh­ne be­reits am Sams­tag auf­ge­ben. Da­von pro­fi­tier­te sein Ver­eins­kol­le­ge Ma­thi­as Brug­ger, der in Göt­zis 8294 Punk­te vor­ge­legt hat­te und gu­te Chan­cen auf ei­ne WM-No­mi­nie­rung hat.

Ab­so­lu­te Num­mer eins der deut­schen Sie­ben­kämp­fe­rin­nen ist Ca­ro­lin Schä­fer. Die Olym­pia-Fünf­te be­wies er­neut ihr Welt­klas­se-Ni­veau, nach­dem sie be­reits vor we­ni­gen Wo­chen in Göt­zis mit 6836 Punk­ten Zwei­te ge­wor­den war. Sie be­en­de­te nun in Ra­tin­gen als Bes­te vier Dis­zi­pli­nen und stell­te über die 100 Me­ter Hür­den in 13,07 Se­kun­den noch ei­ne per­sön­li­che Best­zeit auf. „Ich bin ziem­lich platt“, sag­te sie nach dem 800-Me­ter-Lauf. „Es war här­ter als in Göt­zis, weil ich den Mehr­kampf aus dem Trai­ning her­aus ge­macht ha­be.“In der Welt„Ich rang­lis­te liegt nur die Bel­gie­rin Na­fis­sa­tou Thi­am (7013 Punk­te) vor ihr.

Ih­ren Rück­tritt hat die zwei­ma­li­ge WM-Zwei­te Jen­ni­fer Oe­ser er­klärt. Vor dem ab­schlie­ßen­den 800-Me­ter-Lauf warf sie das Hand­tuch. Mit ih­ren in sechs Dis­zi­pli­nen ge­hol­ten Punk­ten hät­te sie die WMNorm von 6200 Zäh­lern nicht mehr er­rei­chen kön­nen. „Ich ha­be ver­sucht, das gan­ze Wo­che­n­en­de zu kämp­fen. Jetzt ist die Rei­se zu En­de“, sag­te die 33 Jah­re al­te Le­ver­ku­se­ne­rin, die 2009 und 2011 WM-Sil­ber ge­wann.

Fo­to: Bernd Thissen

Ca­ro­lin Schä­fer ju­belt nach über­sprun­ge­nen 1,84 Me­ter im Hoch­sprung. Die Sie­ben­kämp­fe­rin ab­sol­vier­te ei­nen her­vor­ra­gen­den Wett­kampf in Ra­tin­gen und zählt bei der WM in London zu den Me­dail­len­kan­di­da­tin­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.