Spek­ta­kel mit er­freu­li­chem Aus­gang

Welt­cup Im Boa­ter­cross stür­zen sich vier Ath­le­ten gleich­zei­tig den Eis­ka­nal hin­un­ter. Die deut­schen Star­ter prä­sen­tie­ren sich be­son­ders mu­tig und hof­fen, dass der Wett­be­werb ins olym­pi­sche Pro­gramm auf­ge­nom­men wird

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport Regional - VON HER­BERT SCHMOLL

Bo­ris Ne­veu strahl­te wie ein Ho­nig­ku­chen­pferd und ver­folg­te fast an­däch­tig die fei­er­li­che Ze­re­mo­nie. Am spä­ten Nach­mit­tag wur­de zu Eh­ren des Fran­zo­sen am Augs­bur­ger Eis­ka­nal die fran­zö­si­sche Flag­ge ge­hisst und am Me­dal Pla­za, dem Ort der Sie­ger­eh­rung, er­klang die Mar­seil­lai­se, die Hym­ne des Nach­bar­lan­des. Ei­ni­ge Mi­nu­ten zu­vor hat­te der Ka­jak-Eu­ro­pa­meis­ter von 2012 und 2015 auf der Olym­pia­stre­cke von 1972 den Boa­ter­cros­sWett­be­werb ge­won­nen. Bei den Frau­en sieg­te die Augs­bur­ge­rin Jas­min Schorn­berg, die für den Ka­nuRing Hamm star­tet.

Bis vor kur­zem ge­hör­te die­se Dis­zi­plin nur zum Rah­men­pro­gramm der Ka­nu­sla­lom-Wett­be­wer­be, doch die­se Zei­ten sind mitt­ler­wei­le vor­bei. Erst­ma­lig ist der Boa­ter­cross (Of­fi­zi­ell: CSLX – Ca­noe Sla­lom Ex­tre­me) in die­ser Sai­son Be­stand­teil der Welt­cup­se­rie, auch bei den Welt­meis­ter­schaf­ten En­de Sep­tem­ber im fran­zö­si­schen Pau wird um Me­dail­len ge­fah­ren. Geht es nach den Vor­stel­lun­gen der Ver­ant­wort­li­chen des in­ter­na­tio­na­len Ka­nuVer­ban­des, wird die neue Dis­zi­plin auch bei den Olym­pi­schen Spie­len 2020 in Tokio zum Pro­gramm ge­hö­ren.

Beim Welt­cup am Eis­ka­nal de­mons­trier­te Boa­ter­cross sei­ne Zug­kraft. 27 Män­ner und 17 Frau­en sorg­ten für ein or­dent­li­ches Teil­neh­mer­feld. Be­reits am Sams­tag beim Ein­zel­zeit­fah­ren ver­weil­ten noch vie­le Fans, um die Sport­ler nach dem wag­hal­si­gen Sprung von der rund drei Me­ter ho­hen Ram­pe an­zu­feu­ern. Bei den Män­nern setz­te sich in der Qua­li­fi­ka­ti­on der als Ers­ter ins Ren­nen ge­gan­ge­ne Leo Bolg (lan­de­te am En­de auf Rang vier) von den Augs­bur­ger Ka­nu Schwa­ben durch, bei den Frau­en kämpf­te sich die Welt­meis­te­rin von 2009 Jas­min Schorn­berg als Schnells­te durch die Flu­ten.

Bei der Ent­schei­dung am Sonn­tag stürz­ten sich dann drei oder vier Teil­neh­mer gleich­zei­tig ins Was­ser und kämpf­ten ver­bis­sen um die Plät­ze. Kon­takt der Boo­te ist nach dem Re­gel­werk er­laubt und so­gar er­wünscht.

Dass Boa­ter­cross in Augsburg schon seit mehr als ei­nem Jahr­zehnt ein fes­ter Be­stand­teil des Renn­ka­len­ders ist, dies mach­te sich auch am Wo­che­n­en­de be­merk­bar. Bei den Män­nern folg­te dem Sie­ger Ne­veu Han­nes Ai­g­ner vom AKV auf dem Sil­ber­rang.

Wenn es nach dem Lo­kal­ma­ta­dor ge­gan­gen wä­re, hät­te es ru­hig noch mehr sein kön­nen. Er ou­tet sich als Fan die­ser Art des Wild­was­ser­ren­nens. „Wo ich das Ren­nen ver­lo­ren ha­be, kann ich gar nicht sa­gen“, re­sü­mier­te der Schwa­be, der letzt­lich aber doch auf ein äu­ßerst er­folg­rei­ches Wo­che­n­en­de zu­rück­bli­cken konn­te. Denn be­reits am Sams­tag lan­de­te er im Ka­jak-Ei­ner der Män­ner eben­falls auf dem zwei­ten Platz. Mit Alex­an­der Grimm (Ka­nu Schwa­ben) hat­te noch ein wei­te­rer lo­ka­ler Spit­zen­fah­rer für den Wett­be­werb ge­mel­det. Doch für den 30-Jäh­ri­gen war der Wett­be­werb nach dem Halb­fi­na­le be­en­det.

Bis ins Fi­na­le ging es bei den Frau­en ne­ben Jas­min Schorn­berg auch für Selina Jo­nes. Die 20-jäh­ri­ge Toch­ter von Olym­pia­sie­ge­rin Eli­sa­beth Mi­cheler-Jo­nes, die aus der Schwa­ben-Ta­l­ent­schmie­de stammt, schaff­te mit Rang drei den Sprung aufs Trepp­chen. Auf dem Jas­min Schorn­berg schließ­lich ganz oben stand. Die Wahl-Augs­bur­ge­rin sprach zwar von ei­ner Spaß­ver­an­stal­tung, „doch wenn man auf der Start­ram­pe sitzt, wird es doch ernst“, füg­te die Sie­ge­rin mit ei­nem Lä­cheln im Ge­sicht an.

Boa­ter­cross Ka­nu Welt­cup Augsburg Er­geb­nis­se, Frau­en 1. Schorn­berg

(Hamm), 2. Weg­mann (Nie­der­lan­de), 3.

Jo­nes (Augsburg), 4. Pri­gent (Frank­reich). Män­ner 1. Ne­veu (Frank­reich), 2. Ai­g­ner

(Augsburg), 3. Daw­son (Neu­see­land), 4.

Bolg (Augsburg).

Gut ka­men bei den Zu­schau­ern auch die Boa­ter­cross Läu­fe an, bei de­nen sich die Ka nu­ten im­mer zu viert von der Start­ram­pe stürz­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.