Ae­ro­s­pace: Groß­auf­trag si­chert Jobs

170 Mil­lio­nen Eu­ro für Ent­wick­lung von Ariane-6-Bau­tei­len

Schwabmuenchner Allgemeine - - Wirtschaftsraum Augsburg - VON ANDREA WEN­ZEL

Das Augs­bur­ger Raum­fahrt­un­ter­neh­men MT Ae­ro­s­pace AG hat mit Air­bus Saf­ran Laun­chers ei­nen Ver­trag über die Ent­wick­lung we­sent­li­cher Tank- und Struk­tur-Bau­tei­le für die neue eu­ro­päi­sche Trä­ger­ra­ke­te Ariane 6 ab­ge­schlos­sen. Der Auf­trag be­inhal­tet al­le er­for­der­li­chen Ent­wick­lungs­ar­bei­ten im Be­reich „Tanks und Struk­tu­ren“bis zum ge­plan­ten Erst­flug der Ra­ke­te im Jahr 2020 so­wie den Auf­bau von Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten für bis zu zwölf Ra­ke­ten im Jahr. Das Vo­lu­men hier­für be­trägt 170 Mil­lio­nen Eu­ro, teilt MT Ae­ro­s­pace mit.

Aus­lie­fe­rung der Bau­tei­le für 2018 ge­plant

Ge­mein­sam mit Air­bus Saf­ran Laun­chers, die ab Ju­li 2017 zur Ariane Group ge­hö­ren wer­den, ist MT Ae­ro­s­pace im We­sent­li­chen für die Treib­stoff­tanks und me­tal­li­sche Struk­tur­bau­tei­le ver­ant­wort­lich. Am Stand­ort in Augsburg wer­den nach Un­ter­neh­mens­an­ga­ben durch den Auf­trag hoch­qua­li­fi­zier­te Ar­beits­plät­ze so­wie die Fort­füh­rung der Ariane-5-Fer­ti­gung ge­si­chert. Die ers­ten Bau­tei­le der Treib­stoff­tanks wer­den be­reits in Augsburg ge­fer­tigt. Sie sol­len En­de des Jah­res an die Ariane Group ge­lie­fert wer­den. Ab 2018 soll dann die Aus­lie­fe­rung der Bau­tei­le für den Erst­flug er­fol­gen.

Fo­to: An­net­te Zo­epf

Das Werk MT Ae­ro­s­pace be­fin­det sich in der Wolf­zahnau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.