Flug­bu­chung: Rich­tig­keit von Na­men prü­fen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Reise-journal -

Mei­er statt Mai­er, Phi­lip statt Phil­ipp: Bei Flug­bu­chun­gen soll­ten Rei­sen­de sehr auf­merk­sam sein – denn die Än­de­rung von Pas­sa­gi­er­na­men kos­tet bei den meis­ten Flug­ge­sell­schaf­ten Geld. Das gilt zu­min­dest, wenn der Kun­de den Tipp­feh­ler nicht in den ers­ten St­un­den nach sei­ner Bu­chung be­merkt, son­dern erst Ta­ge spä­ter. Die Be­din­gun­gen sind al­ler­dings un­ter den Flug­ge­sell­schaf­ten höchst un­ter­schied­lich, wie die Ver­brau­cher­zen­tra­le Nord­rheinWest­fa­len bei ei­ner Kon­di­tio­nen­und Preis­ab­fra­ge bei zwölf Air­lines er­mit­telt hat. Ne­ben Tipp­feh­lern kann es auch pro­ble­ma­tisch sein, den Vor- und den Nach­na­men im Ein­ga­be­feld zu ver­tau­schen oder zwei­te oder drit­te Vor­na­men zu ver­ges­sen. Denn der Na­me auf dem Flug­ti­cket muss mit dem Na­men im Pass über­ein­stim­men – sonst kann es in man­chen Län­dern Pro­ble­me bei der Ein­rei­se ge­ben, warnt die Ver­brau­cher­zen­tra­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.