Bra­si­li­ens Prä­si­dent soll der Pro­zess ge­macht wer­den

Schwabmuenchner Allgemeine - - Politik -

Die obers­te An­kla­ge­be­hör­de in Bra­si­li­en wirft Staats­chef Mi­chel Te­mer ganz of­fen die An­nah­me von Be­ste­chungs­gel­dern vor. Te­mer droht da­mit als ers­tem am­tie­ren­den Prä­si­den­ten des Lan­des ein Pro­zess we­gen Kor­rup­ti­on vor dem Obers­ten Ge­richts­hof. Ob dem Staats­chef tat­säch­lich der Pro­zess ge­macht wird, muss das Par­la­ment ent­schei­den. Bis­her hat­te Te­mer in der weit­ver­zweig­ten Kor­rup­ti­ons­af­fä­re sei­nen Kopf im­mer wie­der aus der Sch­lin­ge zie­hen kön­nen. Te­mer wird vor­ge­wor­fen, rund

130 000 Eu­ro Be­ste­chungs­geld vom Chef des Fleisch­kon­zerns JBS an­ge­nom­men zu ha­ben.

(afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.