Kri­tik an AVV Re­form reißt nicht ab

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg - (skro)

Heu­te wird der Stadt­rat über die Ta­rif­re­form im AVV ab­stim­men: Auch wenn sich ei­ne Mehr­heit ab­zeich­net, reißt die Kri­tik nicht ab. Die Lin­ken kri­ti­sie­ren, dass Fahr­ten mit Ein­zel­fahr­schei­nen teu­rer wer­den (sie­he Städ­te­ver­gleich auf Sei­te 31). „Es scheint sich zu be­wahr­hei­ten, was im­mer ein Haupt­kri­tik­punkt am Pro­jekt Mo­bi­li­täts­dreh­schei­be war – es führt zu stär­ker stei­gen­den Fahr­prei­sen und fak­tisch zu ei­ner Ver­schlech­te­rung des An­ge­bots.“Wie be­rich­tet ist auch die SPD als Ko­ali­ti­ons­part­ner der CSU ge­gen die Re­form. Bei den Se­nio­ren in der SPD hat sich Wi­der­stand ge­gen die Ab­schaf­fung des Se­nio­ren­ti­ckets zu­sam­men­ge­braut – Frak­ti­ons­che­fin Mar­ga­re­te Hein­rich, die in den Land­tag möch­te und in­ner­par­tei­li­chen Rück­halt braucht, sieht den Er­satz des Se­nio­ren­ti­ckets (ab 8 Uhr gül­tig) durch das Spar-Abo (ab 9 Uhr gül­tig) auch kri­tisch. Hin­zu kommt, dass das So­zi­al­ti­cket – ein Kind der SPD – ab­ge­schafft wer­den soll. Grö­ße­ren Krach scheint es in der Ko­ali­ti­on aber nicht zu ge­ben, weil die Mehr­heit si­cher steht. Zwar for­dert die Grü­ne Ju­gend ge­mein­sam mit den Ju­sos ein 365-Eu­ro-Jah­res­ti­cket oh­ne Zeit­ein­schrän­kung und lehnt die Re­form ab. Die Grü­nen-Frak­ti­on wird aber für die Re­form stim­men. Ein 365-Eu­ro-Ti­cket sei zu wün­schen, die jet­zi­ge Re­form kön­ne der Ein­stieg in der The­ma sein, so die Grü­nen. Die Zu­stim­mung der CSU ist si­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.