Weih­nachts­film, jetzt!

Tipp des Ta­ges War­um es sich auch im Som­mer lohnt, Win­ter­li­ches an­zu­schau­en

Schwabmuenchner Allgemeine - - Fernsehen Aktuell Am Freitag -

Ar­te, 20.15 Uhr An­ders als an­de­re Sen­der än­dert Ar­te sein Pro­gramm nicht. Trotz star­ker Kon­kur­renz durch das ZDF und die U21 des DFB, die das Fi­na­le der EM er­reich­te, zeigt der Kul­tur­sen­der den Ki­no­film „4 Kö­ni­ge“als Free-TVP­re­mie­re. Der spielt – nicht ganz pas­send zur Jah­res­zeit – in den Weih­nachts­ta­gen. Die Ju­gend­li­chen Alex, La­ra, Ti­mo und Fed­ja rei­ßen aus und lan­den – wie und ob frei­wil­lig, wird nie ganz klar – in der Psych­ia­trie. Ein Glück. Denn die Kli­nik wird zum Zufluchts­ort.

La­ra (Jel­la Haa­se, be­kannt als Chan­tal aus „Fack ju Göh­te“) ist das Bad Girl. Zu viel Lip­pen­stift, ein zu tie­fer Aus­schnitt, ein zu der­ber Spruch. Für den Christ­baum bas­telt sie ei­nen „Weih­nacht­spim­mel“und sie prä­sen­tiert Fed­ja ih­re an­ge­mal­ten nack­ten Brüs­te – als Weih­nachts­ge­schenk. Schei­dungs­kind Alex (Pau­la Beer) kann die De­pres­sio­nen sei­ner Mut­ter nicht mehr aus­hal­ten – und ver­letzt sich selbst. „Oh, schon wie­der ’ne Zwang­haf­te“, be­grüßt La­ra das stil­le Mäd­chen. Fed­ja (Mo­ritz Leu) wirkt ver­stört. Auch er hat Nar­ben an Kör­per und See­le – als Mob­bing­op­fer sei­ner Mit­schü­ler. Der ag­gres­si­ve, un­be­re­chen­ba­re Ti­mo (Jan­nis Nie­wöh­ner) kommt aus der „Ge­schlos­se­nen“. War­um, weiß man nicht so recht.

So be­drü­ckend die­ser Film be­ginnt, so be­rüh­rend ent­wi­ckelt er sich. Die Ab­ge­schie­den­heit der Kli­nik bie­tet den Ju­gend­li­chen die Mög­lich­keit, sich frei zu be­we­gen, sich aus den fa­mi­liä­ren wie den ei­ge­nen Zwän­gen zu­min­dest in An­sät­zen zu be­frei­en. Die Psych­ia­trie wird zum Frei­raum, der ih­nen die Hoff­nung auf ein freie­res Le­ben auch au­ßer­halb des Mi­kro­kos­mos gibt – wenn auch nicht al­len.

Fo­to: Ar­te G.E.I.E, ZDF, Sandra Müller

Die „4 Kö­ni­ge“um „Fack Ju Göh­te“Star Jel­la Haa­se (links) tref­fen sich re­gel­mä­ßig zur Grup­pen­the­ra­pie. Die Kli­nik wird zum Zu fluchts­ort für sie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.