IS be­kennt sich zu An­schlag auf Bot­schaft in Ka­bul

Schwabmuenchner Allgemeine - - Politik -

Die Ter­ror­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) hat sich zu ei­nem An­schlag auf die ira­ki­sche Bot­schaft in Af­gha­nis­tan be­kannt, bei dem nach Be­hör­den­an­ga­ben al­le An­grei­fer ge­tö­tet wor­den sind. Ein Po­li­zist sei bei dem An­griff am Mon­tag in Ka­bul „leicht“ver­letzt wor­den, teil­te das In­nen­mi­nis­te­ri­um mit. Al­le Bot­schafts­mit­ar­bei­ter wur­den dem­nach in Si­cher­heit ge­bracht. Das ISPro­pa­gan­dasprach­rohr teil­te mit, zwei IS-Kämp­fer hät­ten das Bot­schafts­ge­bäu­de in Ka­bul an­ge­grif­fen. Dem af­gha­ni­schen In­nen­mi­nis­te­ri­um zu­fol­ge spreng­te sich zu­nächst ei­ner der An­grei­fer vor dem Ge­bäu­de in die Luft. Ins­ge­samt sei­en vier An­grei­fer be­tei­ligt ge­we­sen. Ein­satz­kräf­te der Po­li­zei hät­ten die Bot­schafts­an­ge­hö­ri­gen „recht­zei­tig“in Si­cher­heit ge­bracht. Das ira­ki­sche Au­ßen­mi­nis­te­ri­um in Bag­dad be­stä­tig­te ges­tern, dass der obers­te Di­plo­mat der Bot­schaft in Si­cher­heit ge­bracht wor­den sei.

Amaq

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.