Ein Feu­er­werk an gu­ter Lau­ne im Luit­pold­park

Der Ver­schö­ne­rungs­ver­ein Schwab­mün­chen bie­tet den per­fek­ten Rah­men für ein ge­leb­tes Mit­ein­an­der al­ler Ge­ne­ra­tio­nen. Und es gibt so­gar ei­ne ge­lun­ge­ne Welt­pre­mie­re

Schwabmuenchner Allgemeine - - Raum Schwabmünchen | Lechfeld - VON UWE BOL­TEN Schwab­mün­chen Bei uns im In­ter­net

Das aus den Laut­spre­chern träl­lern­de Lied „Ich bin gern da­heim“hät­te oh­ne Wei­te­res das Mot­to des Hei­mat­fes­tes sein kön­nen. Im Schat­ten der Bäu­me auf dem Fest­platz im Luit­pold-Park tum­mel­ten sich am Sonn­tag hun­der­te Men­schen an den Bier­ti­schen. 172 Gar­ni­tu­ren hat­ten die Ver­an­stal­ter be­reit­ge­stellt. Und doch gab es kaum freie Plät­ze. Fa­mi­li­en und Freun­de ge­nos­sen das Hei­mat­fest, das vom Ver­schö­ne­rungs­ver­ein mit mehr als 70 eh­ren­amt­li­chen Hel­fern ver­an­stal­tet wur­de.

„Der gest­ri­ge Sams­tag lag mit ge­schätz­ten 800 Be­su­chern gut im Rah­men der Er­war­tun­gen“, sag­te Vor­sit­zen­der Heinz Schwar­zen­ba­cher vom Ver­schö­ne­rungs­ver­ein. Das äl­tes­te Gar­ten­fest weit und breit ha­be nichts an sei­ner At­trak­ti­vi­tät ver­lo­ren und zäh­le im­mer noch zu den Hö­he­punk­ten des städ­ti­schen Le­bens. Auf den sonst ob­li­ga­to­ri­schen Bier­an­stich wur­de die­ses Jahr ver­zich­tet. „Dies hat auch den Bür­ger­meis­ter ge­freut, da sonst sei­ne schö­ne hel­le Ho­se hät­te Schaden neh­men kön­nen“, sag­te Schwar­zen­ba­cher au­gen­zwin­kernd. Die Stadt­mu­sik­ka­pel­le un­ter­hielt die Gäs­te mit zünf­ti­ger Mu­sik. Und mit der Welt­pre­mie­re des „Men­kin­ger“ge­lang der Grup­pe „Da Club“ei­ne der ku­li­na­ri­schen Höhepunkte.

Das viel­fäl­ti­ge An­ge­bot an Spei­sen, von Hendl und Stock­fisch über Rahm­fla­den bis ob­li­ga­to­ri­scher Grill­wurst wur­de durch die­se Mi­schung aus Bur­ger, Dö­ner und schwä­bi­schen Sch­man­kerl mit Er­folg er­wei­tert. „Wir sind ein lo­cke­rer Stamm­tisch, der sich al­le zwei Wo­chen trifft. Vor zwei Wo­chen wur­de die Idee ge­bo­ren“er­zähl­te Sven Eich­horn, der als „Va­ter der Spei­se“ti­tu­liert wur­de. Meh­re­re Test­es­sen und Ver­fei­ne­run­gen wa­ren nö­tig, um das Er­geb­nis auf dem Hei­mat­fest prä­sen­tie­ren zu kön­nen: Al­le Zu­ta­ten sei­en von Zu­lie­fe­rern der Re­gi­on. „Ne­ben Kraut, Zwie­beln und Gur­ke ist das Sur­fleisch fes­ter Be­stand­teil im ,Men­kin­ger’.“Den au­ßer­ge­wöhn­li­chen Ge­schmack er­hal­te die Spe­zia­li­tät durch die So­ßen. Die Zu­sam­men­set­zung blei­be aber ge­heim. Nach dem sich Bür­ger­meis­ter Mül­ler am Sams­tag vom Ge­schmack über­zeug­te, lang­te sein Ver­tre­ter Hans Ne­bau­er am Sonn­tag zu. „Das ist mal ganz was an­de­res. Für mich ein un­ver­gleich­li­ches Ge­schmacks­er­leb­nis“, lob­te er. Nach die­sem Er­folg will „Da Club“, den Men­kin­ger auch bei an­de­ren Ver­an­stal­tun­gen, wie bei­spiels­wei­se beim Wein­fest, an­bie­ten.

Der Sonn­tag bot mit den um­fang­rei­chen Spiel­an­ge­bo­ten vom Schwab­münch­ner Ver­ein Ad­ven­ture Ra­pis ne­ben den fes­t­in­stal­lier­ten Spiel­plät­zen den Kin­dern zu­sätz­li­che Mög­lich­kei­ten des Par­k­erleb­nis­ses. Heiß be­gehrt wa­ren die Fahr­ten mit dem Park­bähn­le, das Jung und Alt ge­gen ei­ne klei­ne Spen­de durch den Park trans­por­tier­te.

Der sonn­täg­li­che Früh­schop­pen, mu­si­ka­lisch mit viel Ge­fühl und Schwung durch den Mu­sik­ver­ein be­glei­tet, zog schnell die Gäs­te in den Park. Der Mit­tel­stet­ter Fa­schings­club schick­te mit den „Rock-’n’-Roll-Mä­dels“, der Kin­der­gar­de und den „Te­e­nies“die ers­ten Tanz­ein­la­gen auf die gro­ße Bier­gar­ten­büh­ne. Die „Flip­pies“des TSV Schwab­mün­chen run­de­ten die Tanz­ein­la­gen ab.

Die ers­ten Schlan­gen bil­de­ten sich am frü­hen Nach­mit­tag, als die Sin­gGol­dies ihr Ku­chen­bü­fett er­öff­ne­ten. Schnell wa­ren die Plät­ze im Ca­fé­gar­ten be­legt. Die Chor­mit­glie­der hat­ten ge­nü­gend Ku­chen und Tor­ten vor­be­rei­tet, dass die Freun­de der sü­ßen Le­cke­rei­en auch um 17 Uhr auf ih­re Kos­ten ka­men. Zu die­ser Zeit tag­te der kurz­fris­tig zu ei­ner Sit­zung ein­be­ru­fe­ne Vor­stand, um über den wei­te­ren Ver­lauf zu be­ra­ten. „Auch wenn wir Ge­wit­ter­war­nun­gen und Re­gen­wahr­schein­lich­kei­ten ha­ben, das Feu­er­werk fin­det statt“, sag­te Schwar­zen­ba­cher. Dass die­se Ent­schei­dung ge­nau rich­tig war, zeig­te sich vier­ein­halb St­un­den spä­ter.

Nach schwung­vol­ler mu­si­ka­li­scher Un­ter­hal­tung durch die Trach­ten­ka­pel­le Schwab­mün­chen ge­nos­sen die Be­su­cher ein Bril­lant­feu­er­werk, das den Him­mel über dem Park und der Stadt er­leuch­te­te.

Der „Men­kin­ger“war ein ku­li­na­ri­scher Hö­he­punkt

IWei­te­re Bil­der des Fes­tes un­ter schwab­mu­ench­ner all­ge­mei­ne.de

Fo­tos: Uwe Bol­ten

Das Ab­schluss­feu­er­werk war hoch über dem Park in der gan­zen Stadt zu be­stau­nen.

Der Sonn­tag brach­te über den gan­zen Tag vie­le Be­su­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.