Ei­gen­tor ent­schei­det Kö­nigs­brun­ner Der­by

Im To­to­po­kal wur­de in zwei Run­den gleich­zei­tig ge­spielt. Wie es da­zu kam und wie die Be­geg­nun­gen en­de­ten

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport - Land­kreis Augs­burg

Die zwei­te Run­de im Fuß­ball-To­to­po­kal auf Land­kreis­ebe­ne war ei­gent­lich für die ver­gan­ge­ne Wo­che an­ge­setzt. Doch der in die­sen Ta­gen an­hal­ten­de Re­gen sorg­te da­für, dass nur gut die Hälf­te der Par­ti­en ge­spielt wer­den konn­te.

Die­se wur­den nun am Mitt­woch nach­ge­holt, an dem ei­gent­lich die drit­te Run­de ge­spielt wer­den soll­te, was auch für vier Par­ti­en mög­lich war.

In bei­den Run­den gab es, wie im Po­kal bei­na­he tra­di­tio­nell üb­lich, auch das ei­ne oder an­de­re über­ra­schen­de Er­geb­nis.

In Untermeitingen scheint es, als hät­te das Team von Do­mi­nik Sand­ner die gu­te Form der Vor­sai­son über die Som­mer­pau­se ret­ten kön­nen. Schon in der ers­ten Run­de warf der Kreis­klas­sen­auf­stei­ger den SV Schwa­begg aus dem Po­kal. In der zwei­ten Run­de hieß der Geg­ner DJK Lech­hau­sen (Kreis­li­ga) und auch die Augs­bur­ger un­ter­la­gen den Un­ter­meit­in­gern. Auf die Lech­fel­der war­tet nun in der drit­ten Run­de am kom­men­den Mitt­woch mit dem Be­zirks­li­gis­ten TSV Bo­bin­gen (6:1 ge­gen Hil­ten­fin­gen) der nächs­te klas­sen­hö­he­re Geg­ner. Ne­ben dem ASV Hil­ten­fin­gen ist der Po­kal­wett­be­werb auch für die SpVgg La­ger­lech­feld nach der zwei­ten Run­de be­en­det. Die Lech­fel­der un­ter­la­gen dem Be­zirks­li­gis­ten TSV Haun­stet­ten mit 2:0, zo­gen sich da­bei aber acht­bar aus der Af­fä­re.

In der drit­ten Run­de stan­den sich vier Teams aus der Re­gi­on ge­gen­über. In bei­den Par­ti­en zo­gen die Fa­vo­ri­ten den Kür­ze­ren. Der Be­zirks­li­ga­ab­stei­ger FC Kö­nigs­brunn trat ge­gen die SpVgg Langerringen an und un­ter­lag dort mit 0:1.

Ei­ne be­son­de­re Par­tie stieg in Kö­nigs­brunn, dort kam es zum Der­by zwi­schen dem TSV und Türk­gücü. Am En­de ju­bel­ten die ei­ne Klas­se tie­fer spie­len­den Ak­teu­re des TSV Kö­nigs­brunn über den Ein­zug in die drit­te Run­de. Tra­gi­sche Fi­gur da­bei war Türk­gücü-Tor­hü­ter Bu­rak Par­lak, der mit ei­nem Ei­gen­tor den End­stand mar­kier­te.

Doch nicht nur im Sü­den gab es die ei­ne oder an­de­re Über­ra­schung. Der SV Erlingen, Auf­stei­ger in die A-Klas­se, hat nun schon den zwei­ten „gro­ßen“Na­men aus dem Po­kal ge­kickt. In der ers­ten Run­de be­zwan­gen die Er­lin­ger den Kreis­li­gaAb­stei­ger VfB Fo­ret, nun war für den Be­zirks­li­gist TSV Gersthofen End­sta­ti­on in Erlingen.

Fo­to: Rein­hold Radloff

Vor dem Kö­nigs­brun­ner Der­by im Po­kal zwi­schen dem TSV (hell­blau) und dem Türk­gücü Kö­nigs­brunn (li­la) strahl­ten noch bei­de Teams um die Wet­te. Nach der Par­tie dürf­ten die sieg­rei­chen TSV ler noch wei­ter ge­strahlt ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.