Mu­sik hö­ren, bum­meln und fei­ern

Der Sound­las­ter macht am Frei­tag wie­der in der Lands­ber­ger Alt­stadt Sta­ti­on. Zu hö­ren sind in ers­ter Li­nie Künst­ler aus der Re­gi­on. Doch nicht nur auf der Büh­ne am Hell­mair­platz ist was los

Schwabmuenchner Allgemeine - - Nachbarschaft - VON THO­MAS WUN­DER Lands­berg

Die Ex­press Brass Band ist der Hö­he­punkt auf dem Lands­ber­ger Open-Air-Fes­ti­val Sound­las­ter, das am Frei­tag, 4. Au­gust, in der Alt­stadt statt­fin­det. Auf ei­nem Las­ter als Büh­ne wer­den auch dies­mal wie­der un­ter­schied­lichs­te Bands auf­spie­len. Mit den Auf­ma­chern, ei­nem Zu­sam­men­schluss von Lands­ber­ger Händ­lern, wird auch die­ses Jahr wie­der ein som­mer­li­ches Kul­tur­fest mit Mu­sik, Im­pro­thea­ter, Akro­ba­tik, Wei­ßer Ta­fel und Bum­meln bis in die Nacht ge­fei­ert.

Der Sound­las­ter – ein Truck als Li­ve-Büh­ne – ist ein von der Stadt un­ter­stütz­tes Kleinst­fes­ti­val, das seit 2012 statt­fin­det und der Kunst der hand­ge­mach­ten Live­mu­sik, vor al­lem re­gio­na­len Ur­sprungs, Auf­tritts­mög­lich­kei­ten bie­tet. Heu­er liegt der Schwer­punkt voll und ganz auf Mu­sik aus Lands­berg und Um­ge­bung, heißt es in ei­ner Pres­se­mel­dung. Fast al­le Mu­si­ker, die die­ses Jahr auf­tre­ten, le­ben hier oder sind hier auf­ge­wach­sen. Mit den Lands­ber­ger Bands Gret­chen Hunt und Who Knows ist tanz­ba­rer Rock an­ge­sagt. Who-Knows-Po­wer­sän­ge­rin Re­bec­ca Win­ter prä­sen­tiert ih­re ei­ge­nen Songs, und der baye­ri­sche Blue­ser Wets­ox Wil­li­ams springt ein für die Band Re­bels of the Ju­ke­box, die we­gen Krank­heit pas­sen muss.

Ge­gen 20 Uhr er­war­tet die Fans des Kleinst­fes­ti­vals, das sich in­zwi­schen über die Re­gi­on hin­aus ei­nen Na­men ge­macht ha­be, die Ex­press Brass Band aus Mün­chen – ein aus 25 Mu­si­kern be­ste­hen­des Blas­or­ches­ter, das je­den Ort oh­ne Strom und mit vol­ler Blech­power in ei­ne rausch­haf­te Par­ty ver­wan­deln kön­ne. „Der Ex­press Brass Band sind wir schon lan­ge auf den Fer­sen“, sagt Sound­las­ter-Or­ga­ni­sa­to­rin Sy­bil­le En­gels. „Toll, dass es jetzt ge­klappt hat. Wir freu­en uns auf die­ses le­bens­lus­ti­ge, an­ar­chi­sche, ex- plo­si­ve Er­leb­nis.“Neu ist der Stand­ort des Fes­ti­vals: Der Sound­las­ter zie­he um, auf Wunsch der Stadt­ver­wal­tung vom Flö­ßer­platz zum zen­tral ge­le­ge­nen Hell­mair­platz. Gas­tro­nom und Mit­ver­an­stal­ter Ni­ki Am­ber­ger soll da­für sor­gen, dass sich das Pu­bli­kum wohl­fühlt – un­ter an­de­rem mit ei­ner Kalt­was­ser­du­sche.

Mit dem Um­zug auf den Ge­or­gHell­mair-Platz wan­dert das Fes­ti­val mit­ten in die Alt­stadt hin­ein, wo ge­mein­sam mit den Auf­ma­chern das „Som­mer! Kul­tur­fest“ge­fei­ert wird. An bis zu vier wei­te­ren Stand­or­ten in der Alt­stadt und am Haupt­platz wer­den Kunst, Mu­sik, Im­pro­thea­ter und Akro­ba­tik prä­sen­tiert. Mit da­bei sind die „Stel­zer“, die Akro­ba­tin­nen vom Mo­ving Art Stu­dio. Sie zei­gen un­ter an­de­rem Po­le Dan­ce, Akro­ba­tik am Luftring und ei­ne Jazz-Per­for­mance.

Vie­le Ge­schäf­te vom Vor­de­ren An­ger bis zum San­dau­er Tor tun sich zu­sam­men und la­den zum „An­ger­fest“an die Lan­ge Wei­ße Ta­fel. Der Sound­las­ter steu­ert da­zu Stra­ßen­mu­sik bei: das Trio The Moun­tain­top und die ka­na­di­schen Wahl-Lands­ber­ger Bir­kett Hall. Die Gas­tro­no­mie sorgt für Ku­li­na­ri­sches und vie­le Ge­schäf­te sind bis 23 Uhr ge­öff­net. Es bleibt al­so Zeit für ei­nen Nacht­bum­mel.

Am Hell­mair­platz war­tet ei­ne Kalt­was­ser­du­sche auf die Be­su­cher

Fo­tos: Ali Ma­lak, Die Stel­zer, Im­proLLet­ten

Die Ex­press Brass Band (Fo­to oben) ist am Frei­tag­abend der Hö­he­punkt des Mu­sik­fes­ti­vals Sound­las­ter. Gleich­zei­tig steigt das An­ger­fest (links) im Vor­de­ren An­ger, auf dem Haupt­platz sind die Im­proLLet­ten zu se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.