Sie zeig­te kei­ne Reue

Mäd­chen sta­chel­te Freund zum Sui­zid an

Schwabmuenchner Allgemeine - - Panorama - New York

Ein US-Ge­richt hat ei­ne jun­ge Frau am Don­ners­tag zu ei­ner Haft­stra­fe ver­ur­teilt, weil sie ih­ren Freund in den Sui­zid ge­trie­ben ha­ben soll.

We­gen ih­rer Rol­le beim Frei­tod des da­mals 18-Jäh­ri­gen muss die an­ge­klag­te Mi­chel­le Car­ter für 15 Mo­na­te hin­ter Git­ter, wei­te­re 15 Mo­na­te Haft wur­den zur Be­wäh­rung aus­ge­setzt. Die Staats­an­walt­schaft hat­te ei­ne Stra­fe von min­des­tens sie­ben Jah­ren Haft ge­for­dert. „Sie hat sein Le­ben be­en­det, um ihr ei­ge­nes auf­zu­wer­ten“, hat­te die Staats­an­wäl­tin ge­sagt. Die da­mals 17-Jäh­ri­ge, die selbst an De­pres­sio­nen litt, ha­be Mit­leid und Auf­merk­sam­keit ge­wollt. Zu­dem zei­ge die jun­ge Frau kei­ner­lei Reue. In dem Ver­fah­ren wur­den hun­der­te SMS-Nach­rich­ten zwi­schen dem eins­ti­gen Paar aus­ge­wer­tet. Dar­in be­dräng­te Car­ter ih­ren un­ter De­pres­sio­nen lei­den­den Freund, sei­ne Sui­zid-Ge­dan­ken in die Tat um­zu­set­zen. Der jun­ge Mann starb dann im Ju­li 2014 in sei­nem Au­to an Ab­ga­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.