Auf ei­nen Blick

Schwabmuenchner Allgemeine - - Einkaufen &riedensfest -

Augs­burg fei­ert am Di­ens­tag das Ho­he Frie­dens­fest. Der ge­schicht­li­che Hin­ter­grund: Im Jahr 1650 fei­er­ten die Pro­tes tan­ten Augs­burgs, dass sie end­lich der Rö­misch Ka­tho­li schen Kir­che gleich­be­rech­tigt wa­ren. Theo­re­tisch wa­ren sie das schon im Jahr 1555, als der Augs­bur­ger Re­li­gi­ons­frie den die Gleich­stel­lung for­mu lier­te, prak­tisch wur­de ih­nen am 8. Au­gust 1648 die Aus übung ih­res Glau­bens of­fi­zi­ell un­ter­sagt. Erst mit dem West fä­li­schen Frie­den (1648) er ran­gen sie tat­säch­lich die Eben­bür­tig­keit.

Seit 1650 wird das Frie­dens fest jähr­lich, zwei Aus­nah­men gab es zu Kriegs­zei­ten, be­gan gen – zu­nächst, um die Gleich­stel­lung zwei­er christ­li cher Kon­fes­sio­nen zu fei­ern, mitt­ler­wei­le hat sich es sich zu ei­nem Fest der kul­tu­rel­len Viel­falt ent­wi­ckelt. Das The­ma heu­er lau­tet „Be­ken­nen. Mein Na­me ist Mensch“. Drei Wo chen wird das mit ei­nem bun ten Pro­gramm an un­ter schied­li­chen Or­ten in der gan zen Stadt ge­fei­ert. Hö­he­punkt und Ab­schluss der Fei­er­lich kei­ten ist am Di­ens­tag, 8. Au gust.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.