Ta­len­tier­ter Kur­ven­jä­ger

Der Schwab­münch­ner Renn­fah­rer Flo­ri­an Weiß lässt die Mi­ni­bike-Se­rie hin­ter sich. Seit Jah­res­be­ginn trai­niert er für die Mo­to3-Se­rie. War­um er sein ers­tes Mo­tor­rad schon er­setzt hat

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport -

Der Schwab­münch­ner Mo­tor­rad-Nach­wuchs­fah­rer Flo­ri­an Weiß ist wei­ter­hin auf Kurs. Seit Os­tern trai­niert der Zwölf­jäh­ri­ge mit ei­nem neu­en Mo­tor­rad, ei­ner Mo­to3.

Be­reits An­fang 2016 be­gann Weiß par­al­lel zum Mi­ni­bike-Cup das Trai­ning mit ei­nem schnel­le­ren Mo­tor­rad. „Der Um­stieg auf ei­ne KTM 390 war kein Pro­blem, ob­wohl ich an­fangs gera­de mal mit ei­ner Fuß­spit­ze auf den Bo­den kam. Aber das war mir egal, beim Fah­ren will ich ja mit dem Knie und nicht mit dem Fuß schlei­fen“so Flo­ri­an Weiß.

Der Nach­wuchs­fah­rer be­stritt ver­gan­ge­nes Jahr sei­ne drit­te und letz­te voll­stän­di­ge Mi­ni­bike-Sai­son. Par­al­lel da­zu stieg er im­mer wie­der auf die we­sent­lich leis­tungs­fä­hi­ge­re KTM. Gleich­zei­tig än­der­ten sich für ihn eben­falls die Renn­stre­cken.

Wäh­rend das Mi­ni­bike auf Out­door-Kart­bah­nen be­wegt wur­de, trai­nier­te er mit sei­nem gro­ßen Mo­tor­rad auf be­kann­ten Renn­stre­cken wie Ri­je­ka oder Oschers­le­ben.

Bei ei­nem Renn­trai­ning in Spa­ni­en En­de 2016 er­gab sich für Flo­ri­an Weiß die Mög­lich­keit, ei­ne Hon­da CBR 300 ei­nes spa­ni­schen Teams auf der Renn­stre­cke zu tes­ten. Be­reits bei sei­ner zwei­ten Fahrt war er da­mit schnel­ler als mit sei­ner KTM un­ter­wegs.

Für sei­nen Va­ter Ste­fan Weiß ein sehr deut­li­ches Zei­chen: „Flo­ri­an war mit we­sent­lich we­ni­ger Leis­tung und ei­nem un­be­kann­ten Mo­tor­rad deut­lich schnel­ler un­ter­wegs, das war nicht nur über­ra­schend, son­dern sehr be­ein­dru­ckend.“

Dar­auf­hin ent­schie­den sich Va­ter und Sohn für ei­nen er­neu­ten Mo­tor­rad­wech­sel und schaff­ten im Früh­jahr ei­ne Hon­da NSF 250 R an. Die­ses Mo­tor­rad der Mo­to3-Klas­se ist ein rein­ras­si­ges Renn­mo­tor­rad und da­bei nur we­nig grö­ßer als das bis­her ge­fah­re­ne Mi­ni­bike.

„Das neue Mo­tor­rad sieht put­zig aus. Wenn wir aber im Fah­rer­la­ger den Mo­tor star­ten, dann schaut schon so man­cher un­gläu­big zu uns rü­ber“, er­läu­tert Flo­ri­an Weiß.

„Auf dem Lau­sitz­ring ha­be ich am zwei­ten Tag Ver­schie­de­nes pro­biert und mehr­mals mei­nen Fahr­stil und die Li­nie ver­än­dert. Auf mei­nem Renn­com­pu­ter konn­te ich dann gleich se­hen, was wirkt und was nicht. So ver­bes­ser­te sich mei­ne Run­den­zeit um knapp sechs Se­kun­den und ich er­reich­te mein Ziel, un­ter zwei Mi­nu­ten zu kom­men.“

Noch vor dem Start in die Schul­fe­ri­en fuhr der Re­al­schü­ler an die tsche­chi­sche Grand-Prix-Stre­cke nach Brünn, um dort wei­ter zu trai­nie­ren und sei­ne Zei­ten noch mehr zu ver­bes­sern.

Fo­to: Ste­fan Weiß

Ei­ne per­fek­te Kur­ven­la­ge zeig­te der jun­ge Schwab­münch­ner Mo­tor­sport­ler Flo­ri­an Weiß auf sei­ner neu­en Renn­ma­schi­ne, ei­ner Hon­da NFS 250 R der Mo­to3 Klas­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.