Be­trü­ger bringt 17 Jäh­ri­gen um sei­nen Ur­laub

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg -

Ein 17-Jäh­ri­ger ist am Frei­tag wohl Op­fer ei­nes Be­trugs ge­wor­den. Nach Aus­kunft der Po­li­zei stand er ge­gen 14.30 Uhr an der Fern­bus­hal­te­stel­le in der Bi­ber­bach­stra­ße und war­te­te auf sei­nen Bus, mit dem er nach Kroa­ti­en fah­ren woll­te. Wäh­rend­des­sen wur­de er von ei­nem ihm un­be­kann­ten Mann auf Kroa­tisch an­ge­spro­chen. Die­ser gau­kel­te ei­ne Not­la­ge vor: Er ha­be ei­nen plat­ten Rei­fen an sei­nem Au­to und be­nö­ti­ge Geld, um neue Rei­fen zu kau­fen. Er bat den 17-Jäh­ri­gen, ihm Geld zu lei­hen. Der 17-Jäh­ri­ge wür­de es spä­ter vom Bus­fah­rer des Fern­bus­ses wie­der zu­rück­er­hal­ten, da die­ser mit ihm be­kannt sei. Der 17-Jäh­ri­ge glaub­te dem Un­be­kann­ten und hän­dig­te ihm Geld im drei­stel­li­gen Eu­ro­be­reich aus. Der un­be­kann­te Mann ging dar­auf­hin da­von. Als der Fern­bus ein­traf, sprach der Ge­schä­dig­te den Bus­fah­rer auf den Vor­fall an und die­ser gab an, den un­be­kann­ten Mann nicht zu ken­nen. Der 17-Jäh­ri­ge konn­te dar­auf­hin sei­ne Ur­laubs­rei­se nicht mehr an­tre­ten, da er um sein Geld ge­bracht wor­den war. Über den un­be­kann­ten Be­trü­ger ist nach An­ga­ben der Po­li­zei be­kannt, dass er et­wa 50 Jah­re alt und dick war. Er soll ei­ne schwar­ze Je­ans und ein hell­blau­es Hemd ge­tra­gen ha­ben und war ver­mut­lich Kroa­te. Die Po­li­zei bit­tet un­ter der Num­mer 0821/323-2510 um Hin­wei­se zu dem un­be­kann­ten Mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.